In Kooperation mit

Job & Karriere

Haftungsfragen während der Auszeit Kinder bekommen, krank sein – was Führungskräfte jetzt für Möglichkeiten haben

Vorstandsmitglieder und Geschäftsführerinnen hatten in Deutschland bis vor einem Jahr kein Recht auf Mutterschutz oder eine Pause im Krankheitsfall – bis eine Initiative ein Gesetz erwirkte. Was hat es gebracht? Unternehmerin Verena Pausder, Mitgründerin der Initiative Stayonboard, und der Jurist Tobias de Raet geben Antworten.
Ein Interview von Florian Gontek
Verena Pausder: "Das Gesetz adressiert ja nicht nur junge Mütter und Väter, sondern gibt auch Älteren die Möglichkeit, Angehörige zu pflegen oder eine Krankheitspause zu nehmen"

Verena Pausder: "Das Gesetz adressiert ja nicht nur junge Mütter und Väter, sondern gibt auch Älteren die Möglichkeit, Angehörige zu pflegen oder eine Krankheitspause zu nehmen"

Foto: Patrycia Lukas

Alles begann mit Delia Lachance. Das Vorstandsmitglied des Onlineshops Westwing musste im März 2020 ihren Posten niederlegen – weil sie ein Kind erwartete. Das Gesetz erlaubte damals noch keine Babypause für Vorstandsmitglieder. Der Grund lag im Haftungsrisiko: Wer als Vorstandsmitglied eine Auszeit nehmen wollte, um sich um Kinder oder pflegebedürftige Eltern zu kümmern, haftete in der Zeit weiter gegenüber seinem Unternehmen, sogenannte Organpflichten bestanden fort.

Das ärgerte Unternehmerin Verena Pausder, und sie gründete mit sechs weiteren Mitstreitenden die Initiative Stayonboard. Einer der Mitinitiatoren ist der Berliner Jurist Tobias de Raet.

Das Ziel der Initiative:  Eine Ergänzung des Aktiengesetzes. Der Antrag schaffte es bis in den Bundestag – und wurde Gesetz. Seit dem 12. August 2021 haben Vorstandmitglieder einer AG oder Geschäftsführer einer GmbH nun einen gesetzlichen Anspruch  auf »Auszeit«.

Frage: Frau Pausder, Herr de Raet, seit gut einem Jahr haben Mitglieder von Vorstand und Geschäftsführung dank Ihrer Initiative qua Gesetz die Möglichkeit, bei Schwangerschaft oder Krankheit ihr Mandat zu pausieren. Was hat sich seither getan?

Tobias de Raet: Die großen öffentlichen Fälle von DAX-Vorstandsmitgliedern, die sich eine Auszeit genommen haben, gibt es noch nicht. Wir als Initiative, auch ich als Anwalt, bekommen aber viele Nachfragen zum Thema. Das zeigt uns: Das Gesetz wird wahrgenommen, bis in den Mittelstand und die kleinen GmbHs. Uns ist das extrem wichtig, wir wollen kein bloßes Leuchtturmthema sein. Wie häufig das Gesetz bislang angewandt wurde, haben wir noch nicht erhoben. An einer Auswertung, etwa über einen Blick in die Handelsregister, arbeiten wir.

Verena Pausder: Ich habe immer wieder direkten Kontakt zu Vorstandsmitgliedern, die mir berichten, dass sie in Erwartung der Geburt ihres Kindes jetzt mit Klarheit und durchgedrücktem Rückgrat zum Aufsichtsrat gehen können. Das ist viel wert. Früher waren diese Frauen und Männer eine Anomalie, jetzt sind sie vom Gesetz geschützt.

Dann ist Ihre Arbeit ja jetzt erledigt, oder?

manager magazin plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden manager Abo.

Einen Monat für € 0,99 testen. Jederzeit kündbar.

Ihre Vorteile:

  • manager magazin+ und Harvard Business manager+ im Paket
  • Alle Inhalte von m+ und HBm+ auf der Seite manager-magazin.de und in der manager-Nachrichten-App
  • Der Inhalt der gedruckten Magazine inkl. E-Paper (PDF)
Jetzt für € 0,99 testen

Sie sind bereits Digital-Abonnentin oder -Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.