In Kooperation mit

Job & Karriere

Mancinis Wertschätzung, dänisches Teamgefühl Was wir von der Fußball-EM fürs Arbeitsleben lernen können

Gewinner, Verlierer, Teams der Herzen: Kann man sich von den EM-Mannschaften etwas für die eigene Karriere abgucken? Ja, sagt Wirtschaftsprofessor Wolfgang Jenewein – und erklärt, was die Dänen so stark machte und die Italiener beflügelte.
Ein Interview von Verena Töpper
Italiens Torhüter Donnarumma freut sich über den EM-Sieg: Nationaltrainer Mancini hat sein Team ernst genommen und jedem eine Chance gegeben, lobt Wolfgang Jenewein

Italiens Torhüter Donnarumma freut sich über den EM-Sieg: Nationaltrainer Mancini hat sein Team ernst genommen und jedem eine Chance gegeben, lobt Wolfgang Jenewein

Foto: Andrea Staccioli / Insidefoto / imago images/Insidefoto
Beim Spiel Dänemark gegen Belgien wurde ein riesiges Trikot zu Ehren des dänischen Spielers Eriksen aufs Feld gebracht

Beim Spiel Dänemark gegen Belgien wurde ein riesiges Trikot zu Ehren des dänischen Spielers Eriksen aufs Feld gebracht

Foto: Hannah Mckay / AP / picture alliance/ dpa
Isländische Fans bei der EM 2016: Damals wurde der isländische Schlachtruf »Húh« sogar von den Fans anderer Länder imitiert

Isländische Fans bei der EM 2016: Damals wurde der isländische Schlachtruf »Húh« sogar von den Fans anderer Länder imitiert

Foto: Alex Livesey/ Getty Images
"Der beste Arzt wird Oberarzt, der beste Ingenieur wird Oberingenieur. Aber das sind nicht unbedingt die besten Führungskräfte."

Wolfgang Jenewein