In Kooperation mit

Job & Karriere

Lästige Mails, Chats, Telefonate Einmal länger als vier Minuten ungestört arbeiten

Drei volle Arbeitstage gehen pro Monat durch Unterbrechungen verloren: Unsere Jobs werden immer kleinteiliger. Und dann noch die überflüssigen Meetings. Was hilft, um in Ruhe Dinge zu erledigen.
Überall Reize, die uns potenziell von der Arbeit abhalten

Überall Reize, die uns potenziell von der Arbeit abhalten

Foto: ajijchan / iStockphoto / Getty Images

Ping. Ping. Ping. So geht es den ganzen Tag in deutschen Büros: Leute sitzen vor Monitoren und arbeiten, aber immer wieder poppen E-Mails und Chats auf und reißen sie heraus. Und wenn man es gerade geschafft hat, sich ein, zwei konzentrierte Stunden freizuschaufeln, setzt garantiert jemand ein verzichtbares Meeting auf. Das gehört zum Alltag, und die meisten dürften sich damit abgefunden haben. Aber die kleinen Unterbrechungen summieren sich, wie eine neue Studie hochrechnet.

114 Milliarden Euro. So teuer sind überflüssige Meetings und Unterbrechungen durch E-Mails und Co. für deutsche Unternehmen, hat der multidisziplinäre Thinktank NWI aus Berlin ausgerechnet, der zur neuen Arbeit im digitalen Zeitalter berät und forscht. Zum Vergleich: Der gesamte Bundeshaushalt für das Jahr 2022 beträgt 457,6 Milliarden Euro. Ein Viertel des Bundeshaushalts. Verbraten wir wirklich so viel durch unbedachtes In-CC-setzen oder Meeting-Einladungen an alle im Team? Wie kommt diese irre Summe zustande?

Für die Studie »Kosten von Arbeitsunterbrechungen für deutsche Unternehmen. Auswirkungen von Fragmentierung auf Produktivität und Stressentwicklung« wurden 637 Wissens- und hoch qualifizierte Sachbearbeiter aus 25 Unternehmen und zwölf Branchen befragt. Fragmentierung heißt: Die Arbeit findet nicht fortlaufend statt, sondern wird immer wieder unterbrochen. Die Studienteilnehmenden mussten zu sechs Zeitpunkten jeweils eine Stunde lang ihre Arbeit beobachten und protokollieren, ob und wobei sie unterbrochen wurden. Außerdem sollten sie angeben, wie oft sie konzentrationsbedürftige Aufgaben parallel bearbeiteten und wie sich ihr Stress-Erleben in der protokollierten Zeit entwickelte. Die Ergebnisse wurden in Beziehung zu statistischen Gehaltserhebungen gesetzt.

Weiterlesen mit manager magazin+

Mehr verstehen, mehr erreichen

Exklusive Insider-Stories, Trends und Hintergründe.

Ihre Vorteile mit manager magazin+

  • Alle m+-Artikel auf manager-magazin.de

    exklusive Recherchen der Redaktion und das Beste aus „The Economist“

  • Das manager magazin lesen

    als App und E-Paper – auf all ihren Geräten

  • Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

Ein Monat für 0,00 €
Jetzt für 0,00 € ausprobieren

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .