Samstag, 7. Dezember 2019

Rekordpreis in Hongkong 580 Millionen Euro - für ein Grundstück mit Bauruine

Die Ho Tung Gardens in Hongkong: Mit 5,1 Milliarden HK-Dollar die bislang teuerste Immobilie im privaten Handel der Stadt

Ein chinesischer Tycoon hat in Hongkong für 5,1 Milliarden HK-Dollar ein Grundstück gekauft. Das ist der höchste Preis, der in der Metropole bislang für eine private Immobilie gezahlt wurde - in diesem Fall für eine mit Historie.

Hamburg - In Hongkong wurde ein Grundstück zum Preis von 5,1 Milliarden Hongkong-Dollar verkauft (etwa 580 Millionen Euro). Das ist nach Angaben des Immobiliendienstleisters Savills, der die Transaktion begleitet hat, der höchste Preis, der bislang auf dem privaten Wohnimmobilienmarkt der Stadt für ein Objekt gezahlt wurde.

Bei der Immobilie handelt es sich um das historische Anwesen des einstigen Hongkonger Geschäftsmannes und Philantropen Robert Hotung, die sogenannten Ho Tung Gardens auf dem Victoria Peak. Der Victoria Peak, auch genannt "The Peak", ist mit 552 Metern der bekannteste Berg Hongkongs.

Auf dem etwa 11.500 Quadratmeter (124.000 Quadratfuß) großen Areal, das jetzt den Besitzer wechselte, hatten Robert Hotung und seine Frau Clara Ende der 1920er Jahre eine feudale Villa errichtet. Nach einem Streit über den Erhalt des historischen Gebäudes wurde dies jedoch vor wenigen Jahren bis auf die Grundfesten abgerissen. Seitdem befinden sich nur noch die Überreste auf dem Grundstück.

Neuer Eigentümer ist örtlichen Medien zufolge eine in Hongkong gelistete Immobiliengesellschaft, hinter der der chinesische Tycoon Cheung Chung Kiu stehen soll. Cheung habe schon zuvor stattlichen Immobilienbesitz in der Nachbarschaft erworben, wird berichtet.

Der Preis für die Ho Tung Gardens, so heißt es, liege noch beinahe zwei Milliarden HK-Dollar unter den sieben Milliarden, die der bisherige Besitzer vor wenigen Jahren von der öffentlichen Hand verlangt hatte, als es darum ging, die Hotung-Villa zu erhalten.

Insgesamt verfügt das Gelände mit der Adresse 75 Peak Road Medien zufolge über eine bebaubare Fläche von etwa 5760 Quadratmetern (rund 62.000 Quadratfuß). Pro Quadratmeter bebaubarer Fläche zahlt der Käufer also etwa 440.000 HK-Dollar (rund 50.000 Euro).

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung