Samstag, 14. Dezember 2019

Leerstand World Trade Center sucht verzweifelt Mieter

Sensationell: Bilder von der Spitze des One World Trade Center
REUTERS

2. Teil: 900 Dollar Miete pro Quadratmeter

Banken und Privatunternehmen, wie sie vor dem Terroranschlag vom 11. September in den Zwillingstürmen eingemietet waren, scheinen bislang wenig Interesse an One WTC zu zeigen. "Viele Angestellte sagen, dass sie nicht an diesen Ort zurück wollen", erklärt Filmemacher Mike Marcucci, der für seinen Film "16 Acres" den Wiederaufbau des Komplexes begleitete, die Zurückhaltung.

Auch wenn die Türme angesichts umfangreicher Sicherheitsmaßnahmen wie hyper-robustem Beton als die sichersten im ganzen Land gehandelt werden: Es dürften nicht nur psychologische Gründe sein, die dem kommerziellen Erfolg des Bauprojektes im Wege stehen.

Viele ehemalige Mieter haben sich längst neue Standorte gesucht. Die Investmentbank Cantor Fitzgerald, die bei den Terroranschlägen mehr als 600 Angestellte verlor, ist beispielsweise nach Midtown abgewandert. Und auch andere Banken und Beratungsfirmen, von denen eine Vielzahl die alten Türme bevölkerten, haben sich längst Quartiere anderswo in der Stadt gesucht.

Zudem ist die Prestige-Adresse One WTC extrem teuer.Rund 900 Dollar sollen pro Quadratmeter im One WTC angeblich fällig werden. Ein stolzer Preis mit dem die Verantwortlichen offenbar versuchen, die von 1,5 auf 3,9 Milliarden Dollar explodierten Baukosten möglichst schnell wieder hereinzuholen.

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung