Montag, 19. August 2019

Die schönsten Luxushotels Paris, mon amour

Luxushotels in Paris: Wohnen mit Blick auf den Eiffelturm
Shangri La Hotels & Resorts

9. Teil: InterContinental Paris - Le Grand

Nahe der Pariser Opera Garnier, dem Place Vendôme und dem Boulevard Haussmann, im 9. Arrondissement präsentieren sich 83 Suiten: Präsidenten-, Royal-, Ambassador Suiten. Prestige-, Junior- und Honeymoon-Suiten. Viel Rot und Blau, Gold, Mahagoni, Samt und Fransen. Wenn auch meist im Stil von Napoléon III, ist man technisch und inhaltlich "à jour": Mit Flachbildschirmen, dem Spa by Algotherm, iPhone-Führungen durch Haus und Umgebung. VIP-Club-Mitglieder werden - ohne die Hauptrezeption zu tangieren - in der luxuriösen Maisonette mit persönlichem Butlerservice empfangen.

Einige der Zimmer und Suiten haben einen Balkon mit Blick auf die viel zitierten Dächer von Paris und den Eiffelturm, andere bieten einen einzigartigen Blick auf die "Opera Garnier". Die Nähe zu dem Opernhaus macht die Illusion perfekt, Teil einer grandiosen Inszenierung zu sein. Für Robert Altmanns Film "Prêt-à-Porter" diente das Luxushotel als Kulisse.

Paris für Romantiker: Auch die Lobby des InterContinental Le Grand Paris wurde restauriert, der alte Glanz ist wieder zurück
Haute Couture-Gebäck in limitierter Auflage

Wiederbelebt sind nun die goldenen Zeiten des" Café de la Paix". Am Straßenrand wie die Pariser gepflegt und ausgiebig Kaffee und Biskuits zu sich zu nehmen gehört zu einem authentischen Parisbesuch. Chefpâtissier ist Dominique Costa, das "Haute Couture-Gebäck" des 35-jährigen Meisters gibt es in limitierter Auflage - Noblesse oblige. Höhepunkt: seine sizilianische Zitronen-Baiser-Torte.

Ausgiebiges Frühstück, beispielsweise chinesisch: traditionelle Reissuppe "Zongzi", leicht gesalzener Reis , Suppe mit Geflügel- und Schweinefleisch, getrockneter Fisch, Garnelen, Tofu. Gewürzt mit Ingwer, Zitronengras, Koriander, gebratenen Knoblauch und Frühlingszwiebeln. Pa Thong Ko, Donuts, die typisch gedämpften chinesischen Brötchen Mantou, dampfende weiche "Baozi"-Knödel, gefüllt mit Gemüse oder Fleisch. Sehr speziell: gesalzene Enteneier.

Logieren wie ein Kaiser, eine Kaiserin

Langschläfer haben es im "InterContinental Paris - Le Grand" nicht leicht, sich zu entscheiden: Räucherlachs oder ein halbes Dutzend Austern? Salate oder Wok-Gemüse? Von der reichhaltigen Käseauswahl oder lieber vom Dessertbuffet? Dominique Costa bietet außerdem noch Profiteroles, Eclairs, Torten und Pralinen an.

Das Gebäude an der Rue Scribe 2 entstand zur gleichen Zeit, als Baron Georges-Eugène Haussmann Paris entkernen und in eine geräumige, prächtige Stadt umbauen ließ, in eine "Stadt des Lichts". Während der spektakulären Eröffnung vor 152 Jahren soll Kaiserin Eugénie, Frankreichs letzte Monarchin, ausgerufen haben: "Das erinnert mich an zu Hause!"

General Manager Christophe Laure wird auch zuständig sein für die kommende Eröffnung des "Hotel Indigo Paris - Opera" um die Ecke in der Rue Edouard VII 2 im September 2014.

www.ihg.com

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung