Dienstag, 20. August 2019

Die schönsten Luxushotels Paris, mon amour

Luxushotels in Paris: Wohnen mit Blick auf den Eiffelturm
Shangri La Hotels & Resorts

5. Teil: Hôtel Fouquet's Barrière

Es ist die wohl luxuriöseste Straßenecke, an dem das "5-Sterne-"Hôtel Fourquet's Barrière" seinen Standort hat: Au coin des rues Champs-Élysées et Avenue George V. Im "Triangle d'Or", gegenüber dem Haupthaus von Louis Vuitton. Inmitten des Zentralen Dreiecks von Business, Mode und Luxus.

Über die gesamte fünfte Etage geht die 250-Quadratmeter-Präsidentensuite. Weiße Straußenledersessel, Mahagoni-Bücherschrank, beige- und himbeerfarbene Gewebetapeten. Blattgold auf Türen, Samt und Damast für die Stühle, stilvoll, elegant und harmonisch gestaltet.

Die Maisonette-Suite erstreckt sich über zwei Etagen - der Blickwinkel über die gern erwähnten Dächer von Paris und den Eiffelturm beträgt 180 Grad. Die Direktion ist stolz, nun eine Vierfach-Fensterverglasung zu haben, die den Geräuschpegel der pulsierenden Umgebung nahezu unhörbar macht.

Eine Oase im „Triangle d’or“, dem Goldenen Dreieck: Der Garten des 5-Sterne-Hotel Hôtel Fouquet's Barrière an der spannendsten Strassenecke der Champs-Élysées
Hôtel Fouquet's Barrière / Fabrice Rambert
Eine Oase im „Triangle d’or“, dem Goldenen Dreieck: Der Garten des 5-Sterne-Hotel Hôtel Fouquet's Barrière an der spannendsten Strassenecke der Champs-Élysées
Äste aus Fontainebleau

Die meisten der Zimmerfluchten gehen auch in den neugestalteten Gartenhof, verborgen von den Flaneuren und Passanten. Designer Jacques Garcia greift die französische Gartenkultur auf mit dichtem Grün unterschiedlich großer Buchsbaumkuppeln. Eine kahle Hauswand des Nachbargebäudes bestückt er mit einer Vielzahl senkrecht hängender Äste aus dem mystischen Wald von Fontainebleau - feine Linien mit LED-Beleuchtung. Im Grün versteckt ist ein weißes Krokodil des Künstlers Richard Orlinski, knallbunte Holzkugelskulpturen, die Exponate wechseln halbjährlich. Unter dem üppigen Grün ist das Spa Barrière Shiseido, in U-Form wie eine Stimmgabel.

Im "Hôtel Fourquet's Barrière" erhält der Gast die Möglichkeit, sich beim Check-in in einem sorgfältig ausgearbeiteten Fragebogen zu allen seinen Sonderwünschen zu äußern. Die Antworten erleichtert den Butlern die ohnehin perfekte Vorbereitung auf den Gast und ermöglicht ihnen eine 100prozentige Gästebetreuung.

Die Restaurants sind nach den Familienmitgliedern benannt: La Petite maison de Nicole, Fouquet's, Le Diane Galerie Joy. Sternekoch Jean-Yves Leuranguer ist der Küchenchef des Hôtel Fouquet Barrière. Ein Maitre der klassisch-französischen Küche, die dem glamourösen Ambiente des Hotels entspricht. Das Hôtel Fouquet's Barrière ist seit mehr als 100 Jahren im Familienbesitz Lucien.

www.fouquets-barriere.com

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung