Zur Ausgabe
Artikel 13 / 17
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Ein Lehrstück über die Konkurrenz der Geschlechter Zwei Frauen und drei Männer in einem Schlauchboot

Es war ein kalter und grauer Tag. Unter den Kiefern am Ufer des Rogue River in Oregon hatten sich 20 Menschen versammelt, die vom "Outward Bound" zu einer Flußfahrt auf dem Rogue eingeladen worden waren. Fünf Schlauchboote waren vorgesehen, jedes mit vier Teilnehmern und einem Bootsführer des "Outward Bound" besetzt. Das Boot Nummer vier war das einzige mit gemischter Besatzung: zwei Frauen, drei Männer. Alles, was die Teilnehmer vor Beginn dieser Fahrt wußten, war, daß sie im Rogue auf Stromschnellen mit schrecklichen Namen treffen würden, daß jede(r) für Kochen, Zeltaufbau, Aufräumen, Proviantbeschaffung und Paddeln mitverantwortlich sein würde und daß allein ihre gute oder schlechte Zusammenarbeit über Erfolg oder Mißerfolg der Fahrt entscheiden würde. Sie wußten nichts voneinander, über ihre Bootsführer oder darüber, wie die Woche auf dem Fluß wirklich verlaufen könnte. Dies ist der Erlebnisbericht eines Besatzungsmitglieds von Schlauchboot vier. Er beschreibt, wie es ihnen ergangen ist und was ihn diese Erfahrung über die Arbeitsziehungen zwischen Männern und Frauen lehrte.
aus Harvard Business manager 1/1983
Robert Schrank
Zur Ausgabe
Artikel 13 / 17
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel