Zur Ausgabe
Artikel 9 / 14
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Eine sinnvolle Koordination von Preisgestaltung und Werbestrategie erhöht den Gewinn Wechselbeziehungen zwischen Preis, Werbeaufwand und Gewinn

Welche Relationen bestehen zwischen Preis, Werbeaufwand und Investitionsertrag? Gibt es überhaupt Relationen? Bisherige Forschungen konnten diese Fragen nur vage beantworten. Bei der Analyse des Datenmaterials, das 227 auf dem Konsumgütersektor angesiedelte Unternehmen lieferten, entdeckten die Autoren jedoch ein durchgängiges Muster: Firmen, die eine Politik relativ hoher Preise betreiben und zugleich aufwendig werben, erzielen höhere Gewinne als Unternehmen, die für ihre Produkte relativ niedrige Preise verlangen, das Werbebudget aber ebenfalls hoch ansetzen. Diese Relation bleibt auch bestehen, wenn man bei der Analyse den Einfluß weiterer Faktoren berücksichtigt wie zum Beispiel Produktqualität, erreichtes Stadium im Produktlebenszyklus, Produktrisiko und Marktanteil. Die Autoren diskutieren außerdem die Frage, ob Werbung die Endverbraucherpreise in die Höhe treibt.
aus Harvard Business manager 2/1980
Paul W. Farris, David J. Reibstein
Zur Ausgabe
Artikel 9 / 14
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel