Zur Ausgabe
Artikel 6 / 25
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Marekting Virale Werbung

Von Sinan Aral und Dylan Walker Verschwenden Sie nicht Ihre Zeit damit, Youtube mit lustigen Videos zu füttern, in der Hoffnung, eine virale Marketingsensation loszutreten. Unsere Forschung zeigt, dass sich digitale (und sogar physische) Produkte so gestalten lassen, dass die Nutzer sie bereitwilliger weiterempfehlen. Ein simpler "Empfehlen"-Link beim Produkt erhöht die Chance auf zusätzliche Nutzer um 400 Prozent. Virale Elemente sind schätzungs-weise zehnmal effektiver als traditionelle Bannerwerbung und doppelt so effektiv wie E-Mail-Kampagnen.
Von Sinan Aral und Dylan Walker
aus Harvard Business manager 8/2011

Sinan Aral

ist Assistant Professor an der Stem School of Business der New York University.

Dylan Walker

ist dort wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Das wissenschaftliche Papier zur Forschung: http://bit.ly/papers-aral

Nachdruck

Nummer 201108014, siehe Seite 102 oder www.harvardbusinessmanager.de © 2011 Harvard Business Publishing

Passive Elemente

Reichweite Bei Botschaften, die durch passive virale Elemente übermittelt werden, steigt das Gesamtinteresse an einem Produkt um 246 Prozent, bei aktiven Merkmalen sind es nur 98 Prozent. Es wird insgesamt eine größere Zahl von Nachrichten versendet und eine sehr heterogene Gruppe von Menschen erreicht. Nachteilig wirkt sich die geringere Effektivität der einzelnen Nachricht aus, die zu einer geringeren Nutzungsdauer des Produkts und zu sozialen Kosten durch verärgerte Adressaten führt.

Einsatzgebiet Gut geeignet für Unternehmen, die ein Produkt schnell bei vielen Menschen bekannt machen möchten.

Aktive Elemente

Response Mithilfe aktiver viraler Elemente verschickte Botschaften überzeugen 6 Prozent der Empfänger, bei passiven viralen Elementen beträgt dieser Wert nur 2 Pro-zent. Weil aktive Elemente personalisiert sind, wirken sie überzeugender und sind effektiver. Sie führen zu mehr Engagement, längerer Nutzungsdauer und treueren Nutzern. Nachteilig wirken sich die geringere Reichweite, die kleinere Zahl versendeter Nachrichten und die große Homogenität der erreichten Adressaten aus.

Einsatzgebiet Gut geeignet für Unternehmen, die eine loyale und sehr engagierte Kundschaft suchen.

Zur Ausgabe
Artikel 6 / 25
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.