Zur Ausgabe
Artikel 15 / 19
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Erfahrungen deutscher und Schweizer Unternehmen Strategische Managemententwicklung

Unbestritten hängt die Realisation von Erfolgspotentialen von den Fähigkeiten, Kenntnissen und Vorstellungen der Führungskräfte und Mitarbeiter eines Unternehmens ab. Aber Bildungsarbeit, die sich nur als Vermittlung von Wissen versteht, reicht nicht aus. Erst eine betont auf Strategiedurchsetzung ausgerichtete Fortbildung und Entwicklung des gesamten Managements kann sicherstellen, daß sich Vision und strategische Marschrichtung im Alltagshandeln auf allen Ebenen des Unternehmens ausprägen, auch und gerade gegenüber den Kunden. Um ein entsprechendes Programm ins Werk zu setzen, bedarf es der ausdrücklichen Mitwirkung des Topmanagements - nur mit seiner Hilfe lassen sich der strategisch relevante Bildungsbedarf aufspüren, Prioritäten bei den Zielgruppen setzen und Mentalitätsveränderungen bei allen Führungskräften erreichen. Die Verfasser schildern vor dem Hintergrund eigener Erfahrungen und anhand von Fallbeispielen, wie vorgegangen werden sollte.
aus Harvard Business manager 3/1987
Rolf Th. Stiefel, Otto Belz
Zur Ausgabe
Artikel 15 / 19
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel