Zur Ausgabe
Artikel 12 / 24
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Ziele So planen Sie das unplanbare 2021

Gerade in unsicheren Zeiten helfen Ziele, voranzukommen und stärker zu werden. Wer selbst steuert, ist zufriedener und weniger stressanfällig. Die wirksamsten Methoden erinnern nicht zufällig an Design Thinking.
aus Harvard Business manager 1/2021
Der Münchener Fotograf Daniel Delang begleitet seit zehn Jahren den "ARD-Musikwettbewerb", eine der wichtigsten Nachwuchsveranstaltungen weltweit. Delang sagt: "Mich interessieren vor allem die Momente hinter der Bühne. Ich will die Aufregung vor dem Auftritt einfangen und die Emotionen danach – Freude, Erleichterung, Enttäuschung."

Der Münchener Fotograf Daniel Delang begleitet seit zehn Jahren den "ARD-Musikwettbewerb", eine der wichtigsten Nachwuchsveranstaltungen weltweit. Delang sagt: "Mich interessieren vor allem die Momente hinter der Bühne. Ich will die Aufregung vor dem Auftritt einfangen und die Emotionen danach – Freude, Erleichterung, Enttäuschung."

Foto:

Daniel Delang

Gemma D'Auria, Senior Partner bei McKinsey, war in den vergangenen Jahren meist im Halbstundentakt verplant. Sie reiste viel, betreute große Projekte. Berufliche Ziele legte sie für die kommenden drei Monate fest. In der Corona-Zeit verdoppelte sie diesen Zeitraum auf ein halbes Jahr. "Die Unsicherheit ist enorm", sagt sie. Das gilt auch für ihren anstehenden Umzug von Dubai zurück in ihre Heimat Italien. "Ich gehe auch Worst-Case-Szenarien durch", sagt D'Auria. "Was, wenn die Schulen geschlossen sind und meine Kinder keinen Anschluss finden?"

Die Beraterin ist vierfache Mutter. Job und Familie unter einen Hut zu bringen ist schon ohne Umzug und Pandemie herausfordernd. Sie plane derzeit kaum Details, berichtet sie. "Ich konzentriere mich auf den nächsten Schritt – und halte mir immer wieder vor Augen, warum ich mich dafür entschieden habe."

2020 hat das Coronavirus viele Pläne zunichte gemacht. Wir teilen die Erfahrung, uns von Unsicherheit und Risiken bedroht und gestresst zu fühlen. 2021 – das zeichnet sich ab – wird ähnlich turbulent, selbst wenn der Impfstoff kommt. Dem Gefühl von Kontrollverlust und Hilflosigkeit folgt oft der Impuls, sich am besten gar nichts mehr vorzunehmen. Genau das wäre jedoch falsch.

Kompakt

Das Problem
Im Jahr 2020 hat das Coronavirus viele Pläne zunichte gemacht. 2021 droht ähnlich turbulent zu werden. Dem Gefühl von Kontrollverlust folgt oft der Impuls, sich am besten gar nichts mehr vorzunehmen. Genau das wäre jedoch falsch. Für unsere Leistungsfähigkeit und mentale Gesundheit ist es wichtig, Ziele zu verfolgen, die für uns Bedeutung haben.

Die Lösung
Managerinnen und Manager sollten sich gerade in unsicheren Zeiten Ziele setzen. Die Forschung zeigt, dass dies die Zufriedenheit erhöht und den Stress verringert. Wichtig ist dabei, kurzfristig zu planen, Werte als Anker zu nutzen, Hindernisse zu bedenken, sich Fortschritte bewusst zu machen und neue Gewohnheiten zu entwickeln. Und loszulassen, was wir selbst nicht ändern können.

Nicht nur für unsere Leistungsfähigkeit, auch für unsere mentale Gesundheit ist es wichtig, Ziele zu verfolgen, die für uns Bedeutung haben. Wenn wir diese Ziele erreichen, fühlen wir uns zufriedener und weniger gestresst, wie psychologische Studien zeigen.

Unser Gehirn sei nicht für die große Unsicherheit geschaffen, die wir in der Corona-Krise erlebten, sagt Heidi Grant. Es sei im Grunde noch das Gehirn von Steinzeitmenschen und brauche ein stabiles Umfeld, in dem es einfache Vorhersagen über die nahe Zukunft treffen könne. Grant ist Associate Director des Motivation Science Center an der Columbia Business School in New York und hat mehrere Bestseller über Ziele geschrieben, etwa: "Succeed: How We Can Reach Our Goals" – auf Deutsch: "Erfolg: Wie wir unsere Ziele erreichen können". Dauerhafte Unsicherheit überfordere uns mental, die Folgen seien Ängste und Depressionen, erklärt Grant.

Lead Forward

Der wöchentliche Newsletter für erfolgreiche Führungskräfte

Antonia Götsch, Chefredakteurin des Harvard Business managers, teilt Wissen aus den besten Managementhochschulen der Welt und ihre eigenen Erfahrungen mit Ihnen. Einmal die Woche direkt in Ihr Email-Postfach. 

Jetzt bestellen

Ziele wirken in die Gegenrichtung. Sie geben Sicherheit und das Gefühl, das eigene Leben in der Hand zu haben. Wenn wir unsere Ziele erreichen, sorgen wir für einen Effekt, der in der Forschung als "Selbstwirksamkeitserwartung" beschrieben wird: die Überzeugung, auch herausfordernde Situationen erfolgreich bewältigen zu können.

Foto: Daniel Delang

Kurz gesagt: Durch Ziele können wir uns mental stärken – und sogar unter schwierigen Umständen Erfolge erreichen. Wie aber bereitet man sich also optimal vor auf ein Jahr, das nicht planbar scheint?

1. Planen Sie kurzfristig

Intuitiv hat Beraterin D'Auria genau das Richtige getan. Sie konzentriert sich stärker auf das Hier und Jetzt. Das empfiehlt auch Wissenschaftlerin Grant. Kurze Zeiträume erhöhen die Wahrscheinlichkeit, richtig vorherzusagen, was geschehen wird. Umso wichtiger wird eine sorgfältige Planung, die Sie regelmäßig überprüfen und anpassen. "Wenn Sie nur einen einzigen Ratschlag von mir annehmen, dann würde ich Ihnen diesen geben: Machen Sie einen Plan, wie Sie Ihr Ziel erreichen wollen", sagt Grant.

Weiterlesen mit Harvard Business manager+

Das Wissen der Besten – zu den wichtigen Fragen rund um Führung, Strategie und Management.

Wir liefern Ihnen Knowhow aus den renommiertesten Hochschulen der Welt, anschaulich und umsetzbar für Ihren Alltag als Führungskraft.

Ihre Vorteile mit Harvard Business manager+

  • Der Harvard Business manager

    Wissen, Werkzeuge und Ideen für nachhaltigen Erfolg – als E-Paper

  • Zugang zu den besten Texten der vergangenen Jahre

    Inspiration, Leadership-Skills und Praxistipps für erfolgreiche Führungskräfte

  • Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

Ein Monat für 0,00 €
Jetzt für 0,00 € ausprobieren

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 12 / 24
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel