Ingmar Höhmann

Strategie zum Frühstück Was macht moderne Strategiearbeit aus?

Ingmar Höhmann
Von Ingmar Höhmann Leitender Redakteur Harvard Business manager
Wettbewerbsvorteile erodieren heute schneller als je zuvor. Lohnt es sich dennoch, eine Strategie aufzustellen? Diskutieren Sie mit – im Digital-Event Open House des Harvard Business managers.
Illustration: Patrick Mariathasan für Harvard Business Manager

Liebe Leserin, lieber Leser,

als Abonnent dieses Newsletters kennen Sie die Videobeiträge von Alexander Osterwalder, dem Erfinder des Business Model Canvas. Für die aktuelle Sonderausgabe des Harvard Business managers zum Thema Strategie haben wir ihn dazu befragt, wie sich die Strategiearbeit verändert hat und was erfolgreiche Unternehmen heute anders machen als früher.

Osterwalder sagt, dass gute Strategien nach wie vor zu Wettbewerbsvorteilen führten. Allerdings lägen diese oft weniger in den Produkten oder im Preis, sondern im Geschäftsmodell. "Apple hat es vorgemacht: Den Kern des Geschäftsmodells bilden die Betriebssysteme für Mobiltelefone und Rechner. Das macht das Unternehmen praktisch unbesiegbar."

Allerdings zeige Apple auch: Wettbewerbsvorteile erodierten heute schneller als je zuvor. "iPod und iTunes waren vor gar nicht langer Zeit eine allem Anschein nach unschlagbare Kombination. Aber dann kam Spotify auf den Markt – und hat Apple das Leben schwer gemacht", sagt er im Interview . "Das zeigt: Neben einem überlegenen Geschäftsmodell braucht es auch die Fähigkeit, sich immer wieder neu zu erfinden."

Erfolgsfaktor Unternehmenskultur

Eine entscheidende Rolle spiele dabei die Unternehmenskultur: "Eine Strategie zu verfolgen ist deutlich mehr, als einfach umzusetzen, was beschlossen ist. Es bedeutet vor allem: immer wieder experimentieren, lernen, neu versuchen, scheitern, weitermachen", sagt Osterwalder. Eine Strategie sei wertlos, wenn ein Unternehmen es nicht schaffe, die eigene Kultur daran anzupassen.

Ich würde Sie gern zu einem gemeinsamen strategischen Jahresauftakt einladen: Am 19. Januar spreche ich im Open House, dem digitalen Community-Talk des Harvard Business managers, mit Alexander Osterwalder. Sie sind herzlich eingeladen, mitzudiskutieren, Fragen zu stellen und sich einzubringen. Wir treffen uns virtuell um 14 Uhr, hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

Schicken Sie mir Ihre Fragen gern auch vorab per E-Mail, dann nehme ich sie mit in das Gespräch. Sie können einfach auf Reply drücken, dann kommt Ihre Nachricht direkt bei mir an.

Herzliche Grüße,
Ingmar Höhmann

Leitender Redakteur Harvard Business manager

PS: Kennen Sie noch jemanden, der sich für unser Strategie-Update interessiert? Dann leiten Sie unseren Newsletter weiter. Strategie zum Frühstück erscheint alle zwei Wochen, einmal im Monat in Zusammenarbeit mit Alexander Osterwalder, dem CEO von Strategyzer .

Hier können Sie den Newsletter direkt abonnieren, wenn Sie diese Mail weitergeleitet bekommen haben.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.