Zur Ausgabe
Artikel 9 / 19
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Zulieferer Hidden Champions im Tesla-Werk

Wer liefert eigentlich Bauteile ins Tesla-Werk im brandenburgischen Grünheide? Elon Musk gibt sich verschwiegen, aber ein Managementprofessor hat genauer nachgeforscht.
aus Harvard Business manager 5/2022
Foto:

Patrick Pleul / Picture Alliance

Der Autohersteller Tesla gibt nicht preis, welche Zulieferer an seiner "Gigafactory" im brandenburgischen Grünheide mitgebaut haben. Doch der Dortmunder Managementprofessor Jan-Philipp Büchler hat in einer Untersuchung Hidden Champions – mittelständische Weltmarktführer – aufgespürt, die Schlüsseltechnologien an Tesla liefern. Dazu analysierte er Stellenanzeigen, Patentanmeldungen, Produktionsvideos und Interviews mit Branchenexperten. Er identifizierte 21 Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum, die vor allem aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern stammen. Zu ihnen gehören der Roboterhersteller Kuka, der weltgrößte Pressenproduzent Schuler und der Lackieranlagenspezialist Dürr. Tesla habe für sein Werk viele neue Technologien und Prozesse, Maschinen, Anlagen und Materialien selbst entwickelt, "noch häufiger aber gemeinsam mit Hidden Champions entwickelt oder durch sie entwickeln und installieren lassen", sagt Büchler. So hätten sich die Produktionszeiten um ein Drittel gegenüber dem Branchenstandard verringert, die Kosten sogar um bis zu 40 Prozent.

"Den Umfang an Neuerungen in der Produktion bei Tesla haben wir in der Automobilindustrie seit Jahrzehnten nicht gesehen", sagt Büchler. Tesla stelle hohe Anforderungen, doch die deutschen Lieferanten seien innovationsstark. Der Studie zufolge investieren sie im Schnitt 9 Prozent ihres Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Dax-Unternehmen investieren nur 3 bis 4 Prozent, Hidden Champions typischerweise 6 Prozent. Auch bei den Patenten sind Teslas Zulieferer spitze: Sie reichen durchschnittlich 50 Patente pro 1000 Mitarbeiter und Jahr ein (Dax 30: 6, Hidden Champions: 31).

Quelle: Jan-Philipp Büchler: "Tesla und die deutschen Hidden Champions", März 2022

Ausgabe Mai 2022

Wie, das können Sie nicht?

Die Erwartungen an Führungskräfte sind riesig. Wie Sie die Balance finden.

Zur Ausgabe Jetzt abonnieren

Dieser Beitrag erschien erstmals in der Mai-Ausgabe 2022 des Harvard Business managers.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 9 / 19
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel