Zur Ausgabe
Artikel 28 / 32
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Bücher Späte Erkenntnis

aus Harvard Business manager 1/2012

In den USA ist "The Innovator's Dilemma" schon längst ein Klassiker, seinen Autor Clayton Christensen, Professor an der Harvard Business School, hat das Buch berühmt gemacht. Insofern ist es erstaunlich, dass dieses bereits 1997 publizierte Werk erst jetzt auf Deutsch erscheint. Denn es erklärt anschaulich, warum Unternehmen, die alles richtig machen, paradoxerweise dennoch scheitern. Der Grund: Die Manager sind so beschäftigt damit, ihre eigenen Produkte zu optimieren und besser zu vermarkten, dass sie bahnbrechende Neuerungen übersehen. Christensen prägte für diese Umwälzungen den heute etablierten Begriff "disruptive Innovation".

Natürlich ist die Zeit nicht spurlos an dem Buch vorbeigegangen, vor allem nicht an den Firmenbeispielen. Kurt Matzler, Professor für Strategisches Management an der Universität Innsbruck, und Stephan Friedrich von den Eichen, Geschäftsführer der Beratung IMP, haben das Buch nicht nur übersetzt, sondern auch viele Beispiele aktualisiert oder um europäische Fälle ergänzt, etwa den Kamerahersteller Leica.

Zur Ausgabe
Artikel 28 / 32
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.