Zur Ausgabe
Artikel 24 / 26
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Präsentieren Üben! Üben! Noch mal!

Für wichtige Vorträge und Präsentationen gilt: Gut ist nicht gut genug. Fünf Punkte helfen Ihnen, perfekt vorbereitet zu sein – und auch bei komplizierten Themen einen exzellenten Eindruck zu hinterlassen.
aus Harvard Business manager 5/2020

Lennart Gäbel für Harvard Business Manager

Alle drei Jurymitglieder lächelten mich an. Ich sah mich bereits als strahlende Gewinnerin unseres Collegewettbewerbs zur Vortragskunst. Den ersten Vers des von mir ausgewählten Gedichts brachte ich perfekt rüber. Beim zweiten jedoch fühlte ich mich wie unter Vollnarkose. Ich erinnerte mich an kein einziges Wort mehr. Die Juroren versuchten, mich durch freundliche Gesten aufzumuntern. Doch das machte alles nur noch schlimmer. Ich spürte, wie Panik in mir hochstieg. Schließlich ertönte die Glocke: Meine Zeit auf der Bühne war um. Noch zwei Jahrzehnte später hatte ich Angst, auswendig Gelerntes vorzutragen.

Egal worüber ich in meiner frühen Karriere vor anderen sprechen sollte: Ein Teil meines Hirns war damit beschäftigt, die Gedanken an ein weiteres Desaster zu verdrängen. Ich befürchtete, etwas Wichtiges zu vergessen. Ich hatte Schwierigkeiten, mich zu konzentrieren. Und ich konnte mich nicht auf mein Publikum einlassen.

Mit der Zeit perfektionierte ich die Kunst des spontanen Vortrags. Ich wurde so gut darin, dass ich mich bei Präsentationen weder von den Experten des Rednerklubs Toastmasters aus dem Konzept bringen ließ noch von meinem CEO, wenn er meine Ideen kritisch hinterfragte.

Ich fing an, mich auch bei entscheidenden Vorträgen und Präsentationen auf meine Spontanität zu verlassen. Jedenfalls bis zu einem Vortrag in Paris. Auch damals verließ ich mich wieder auf mein Improvisationstalent. Ich glaubte fest daran, dass allzu viel Vorbereitung das Risiko erhöhen würde, in Panik zu verfallen, sollte ich den Faden verlieren. Stattdessen waren es die bohrenden Fragen aus dem Publikum, die mich in die Bredouille brachten. Weil ich meine Thesen spontan nicht wissenschaftlich belegen oder anderweitig kompetente Antworten geben konnte, blieb mein Vortrag weit hinter den Erwartungen zurück.

Spontanität reicht nicht

Die Ereignisse beim Vortragswettbewerb und in Paris unterschieden sich stark voneinander. Eine Gemeinsamkeit hatten sie hinter den Kulissen dennoch: die Art und Weise der Vorbereitung. Für den Wettbewerb hatte ich das Gedicht zwar auswendig gelernt, seine Rezitation jedoch nicht sehr oft geprobt. Am Ende war das der Grund für mein Versagen auf der Bühne gewesen. In Paris hatte ich auf meine so oft erfolgreich genutzte Spontanität gesetzt und musste bei weiterführenden Fragen passen.

Lead Forward

Der wöchentliche Newsletter für erfolgreiche Führungskräfte

Antonia Götsch, Chefredakteurin des Harvard Business managers, teilt Wissen aus den besten Managementhochschulen der Welt und ihre eigenen Erfahrungen mit Ihnen. Einmal die Woche direkt in Ihr Email-Postfach. 

Jetzt bestellen

Aus diesen Pleiten habe ich gelernt und verwende die Erkenntnisse bis heute in meinem beruflichen Umfeld. Ich bin Vortragende bei TEDx und halte beinahe wöchentlich öffentliche Vorträge. Vielfach handelt es sich dabei um Keynotes oder Reden im Rahmen von Führungskräftetrainings. Als Coach unterstütze ich auch andere dabei, ihre Vortragskunst und Reden zu optimieren. Meiner Erfahrung nach ist es vor allem ein sehr simpler Ansatz, der öffentliche Vorträge erfolgreich macht. Er lautet: Sie müssen Ihr Material und Thema in- und auswendig kennen.

Weiterlesen mit Harvard Business manager+

Das Wissen der Besten – zu den wichtigen Fragen rund um Führung, Strategie und Management.

Wir liefern Ihnen Knowhow aus den renommiertesten Hochschulen der Welt, anschaulich und umsetzbar für Ihren Alltag als Führungskraft.

Ihre Vorteile mit Harvard Business manager+

  • Der Harvard Business manager

    Wissen, Werkzeuge und Ideen für nachhaltigen Erfolg – als E-Paper

  • Zugang zu den besten Texten der vergangenen Jahre

    Inspiration, Leadership-Skills und Praxistipps für erfolgreiche Führungskräfte

  • Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

Ein Monat für 0,00 €
Jetzt für 0,00 € ausprobieren

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 24 / 26
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel