Podcast Team A Lohnt sich Karriere im Mittelstand?

Kerstin Hochmüller hat einen ehrgeizigen Plan. Sie will Marantec zum "coolsten Antriebsunternehmen der Welt" machen und so attraktiv wie ein Start-up. Wie kann eine Karriere im modernen Mittelstand aussehen? Und welche Klischees stimmen wirklich?

Nur wenige kennen den Namen, doch fast immer wenn sich ein Garagentor oder eine Parkplatzschranke automatisch öffnet, steckt ein Antriebsmotor von Marantec dahinter. Marantec-CEO Kerstin Hochmüller hatte sich dabei nie vorgestellt, einmal unter Ingenieuren zu arbeiten. Doch sie kam durch die Liebe zu ihrer Karriere im Mittelstand.

Seit sie zu ihrem Ehemann und Firmengründer Michael Hörmann in die Geschäftsführung gestoßen ist, treibt sie den Kulturwandel bei dem ostwestfälischen Unternehmen mit 550 Mitarbeitenden und 100 Millionen Euro Umsatz im Jahr voran. Im Podcast Team A spricht sie über Karriere-Möglichkeiten im Mittelstand.

Weniger Taktik und Hierarchie

"Es wird weniger taktiert als in Konzernen, es gibt weniger festgelegte Strukturen und Hierarchien", sagt sie. Talente und Führungskräfte hätten dadurch mehr Gestaltungsspielraum, könnten sich individueller entwickeln und mehr eigene Ideen anstoßen, die ihnen dann auch zugeschrieben würden. Natürlich gibt es aber auch Schattenseiten. "Man trifft im Mittelstand schon auf verkrustete oder starre Strukturen, das muss man ehrlich zugeben. Es kostet Kraft, die eingetretenen Pfade zu verlassen. "Hochmüller rannte selbst gegen mehr Mauern als sie zunächst erwartet hatte, berichtet sie im Podcast.

Sie ist überzeugt, eine Karriere im Mittelstand passe gut zu Managerinnen und Managern, die offen sind, sich auch als Mensch zu zeigen. "Das muss man mögen, dafür bekommt man aber auch viel zurück, darf Schwäche zeigen und wird dann eher aufgefangen." Wichtig sei zudem "eine extreme Kommunikationsstärke, da man wirklich ganz viel sprechen und versuchen muss, jeden mitzunehmen."

Team A - Der ehrliche Führungspodcast

Astrid (Maier, Xing-Chefredakteurin) und Antonia (Götsch, Chefredakteurin des Harvard Business manager) - deshalb Team A - leiten seit Jahren Teams. Sie sprechen alle zwei Wochen mit Gästen aus Unternehmen und Universitäten offen über starke Führung und das, was Managerinnen und Manager umtreibt.

Alle Folgen

Open Champion

Hochmüller hält nicht viel vom Konzept der Hidden Champions, sie will einen Open Champion bauen und kooperiert mit anderen Mittelständlern. Marantec teilt Software und anderes Unternehmens-Knowhow. Die Arbeitsprozesse sind heute größtenteils projektgetrieben und agil. "Wir sind offen, wo man arbeitet und wie man arbeitet", sagt Hochmüller. "Viele Werte, die Talente sonst bei Start-ups finden, können wir auch anbieten und dadurch attraktiv sein." Ein Klischee stimme aber nach wie vor: Im Mittelstand erhalten Führungskräfte in der Regel weniger Gehalt als in Konzernen."Gerade deshalb versuchen wir über die Gestaltungsmöglichkeiten und den Purpose zu kommen."

Im ehrlichen Führungspodcast Team A sprechen die Chefredakteurinnen Antonia Götsch (Harvard Business manager) und Astrid Maier (Xing News) alle zwei Wochen mit Managerinnen und Managern, Gästen aus der Wissenschaft und dem Sport über Führung, Strategie und Management. Team A erscheint vierzehntäglich hier sowie auf Spotify  und Apple  im Podcast