Zur Ausgabe
Artikel 22 / 25
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Zusammenarbeit Helfer gesucht

Andere um etwas zu bitten fällt vielen schwer. Doch es lässt sich lernen. So gewinnen Sie die Unterstützung Ihrer Mitmenschen.
aus Harvard Business manager 8/2018
Foto: zie / Getty Images/iStockphoto

Die meisten Menschen bitten nicht gern um Hilfe. Denn dadurch setzt man sich einer großen Ungewissheit aus: zum Beispiel der Gefahr eines Statusverlusts oder dem Risiko, dass die Bitte abgelehnt wird. Und natürlich gibt man auch einen Teil seiner Unabhängigkeit auf, wenn man zugibt, dass man auf Hilfe angewiesen ist.

All das wird von vielen Menschen als soziale Bedrohung empfunden. Neurowissenschaftlichen und psychologischen Untersuchungen zufolge aktiviert dieses Gefühl die gleichen Hirnareale wie physischer Schmerz. Vor allem im Berufsleben ist es uns oft unangenehm, um Hilfe zu bitten, denn am Arbeitsplatz möchte man natürlich ganz besonders kompetent und selbstsicher erscheinen.

Doch in unserer heutigen Unternehmenswelt mit ihren funktionsübergreifenden Teams, agilen Projektmanagementtechniken, Matrixstrukturen oder flachen Hierarchien ist es nahezu unmöglich, ohne Unterstützung anderer Menschen vorwärtszukommen – zumal die meisten Unternehmenskulturen immer mehr Wert auf enge Zusammenarbeit legen. Also bleibt Ihnen gar nichts anderes übrig, als sich permanent um Kooperation und Unterstützung vonseiten Ihrer Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeiter zu bemühen.

Ihre Leistung, Ihre berufliche Weiterentwicklung und Ihre Karriere hängen mehr denn je von Ihrer Bereitschaft ab, sich um Ratschläge, Ressourcen und Weiterempfehlungen zu kümmern. Laut Schätzungen erfolgen 75 bis 90 Prozent aller Hilfeleistungen unter Kollegen auf direkte Bitten hin.

Lead Forward

Der wöchentliche Newsletter für erfolgreiche Führungskräfte

Antonia Götsch, Chefredakteurin des Harvard Business managers, teilt Wissen aus den besten Managementhochschulen der Welt und ihre eigenen Erfahrungen mit Ihnen. Einmal die Woche direkt in Ihr E-Mail-Postfach. 

Jetzt bestellen

Aber wie gewinnt man die Unterstützung seiner Mitmenschen? Wie fällt man jemandem zur Last, ohne dass dieser das als Belästigung empfindet?

Zunächst einmal müssen Sie Ihre innere Abwehr dagegen überwinden, um Hilfe zu bitten. Außerdem sollten Sie sich darüber klar werden, dass etliche weitverbreitete Strategien bei der Suche nach Unterstützung – die Ihnen intuitiv vielleicht sogar richtig erscheinen – letztendlich kontraproduktiv sind, weil man die Hilfsbereitschaft seiner Mitmenschen damit untergräbt. Und zuletzt muss man lernen, genau die subtilen Signale auszusenden, mit denen man andere Menschen zu einer Hilfeleistung motivieren kann.

Vorteile und Nachteile

Harvard Business manager plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden manager Abo.

Einen Monat für € 0,99 testen. Jederzeit kündbar.

Ihre Vorteile:

  • manager magazin+ und Harvard Business manager+ im Paket
  • Alle Inhalte von m+ und HBm+ auf der Seite manager-magazin.de und in der manager-Nachrichten-App
  • Der Inhalt der gedruckten Magazine inkl. E-Paper (PDF)
Jetzt für € 0,99 testen

Sie sind bereits Digital-Abonnentin oder -Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 22 / 25
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.