Podcast Team A Das Geheimnis erfolgreicher Menschen: Sie nutzen jeden Zufall für sich

Erfolgreiche Menschen unterscheiden sich vor allem in einem Punkt von anderen, hat der Wissenschaftler Christian Busch herausgefunden. Sie lassen Zufälle nicht einfach geschehen, sondern machen etwas daraus. Wie das gelingt.

Kartoffelchips gibt es angeblich nur, weil sich jemand über zu dicke Bratkartoffelscheiben beschwerte. Der Wirkstoff für Viagra wurde entdeckt, als Männer, die wegen Herzerkrankungen behandelt wurden, eine unerwartete Nebenwirkung erlebten. Nun könnte man sagen: Zufälle, die sich nicht gezielt herbeiführen lassen.

Christian Busch, Professor an der Universität von New York, ist anderer Meinung. Er untersucht glückliche Zufälle (Serendipität) und sieht in ihnen einen aktiven Prozess, den wir beeinflussen können. "Wir haben in unserer Forschung festgestellt, dass Menschen, die sehr erfolgreich sind, sich vor allem in einem Punkt von anderen unterscheiden", sagt Busch. "Sie machen etwas aus dem Zufall." Aus verbrannten Kartoffeln, die dünner als gewöhnlich geschnitten sind, kreieren sie ein neues Gericht. Oder sie nutzen eine unerwartete Begegnung für ein Gespräch und lernen so zufällig einen Investor für ihr Start-up kennen.

Team A - Der ehrliche Führungspodcast

Astrid (Maier, Xing-Chefredakteurin) und Antonia (Götsch, Chefredakteurin des Harvard Business manager) - deshalb Team A - leiten seit Jahren Teams. Sie sprechen alle zwei Wochen mit Gästen aus Unternehmen und Universitäten offen über starke Führung und das, was Managerinnen und Manager umtreibt.

Alle Folgen

Im Podcast Team A erklärt Busch, wie jeder und jede seinem Glück sprichwörtlich auf die Sprünge helfen kann. "Wir können uns darauf ausrichten, mehr positive Zufälle, Freude und Erfolg in unser Leben zu ziehen", sagt er.

Menschen, die viele glückliche Zufälle erlebten, seien vor allem gut darin, Anknüpfungspunkte zu schaffen. Ein Unternehmer, der sich nicht nur mit seiner Funktion vorstellt, sondern sagt: "Ich bin Technologieunternehmer. Gerade lese ich das Buch »Die Wissenschaft der Psychologie«. Und ich liebe es, am Abend Klavier zu spielen" gäbe seinem Gesprächspartner drei Möglichkeiten, um einzuhaken: "Der andere Mensch könnte antworten: Was für ein Zufall, das Buch lese ich auch gerade", sagt Busch. "Oder: Meine Schwester unterrichtet an der Uni in Hamburg zum Thema Psychologie des Designs. Du solltest unbedingt mal vorbeikommen."

Wie Busch mit einem Geldschein auf der Straße und einem vermeintlichen Investor im Café die Fähigkeit zum glücklichen Zugreifen misst und wie Sie selbst ihr berufliches Glück in die Hand nehmen können, hören Sie in der neuen Folge des Podcasts Team A.

Schlaf- und Konzentrationsstörungen sowie gedrückte Stimmung im Team bis hin zu depressiven Zuständen seien die häufigsten Probleme, mit denen sich Mitarbeitende und Führungskräfte derzeit an das Fürstenberg Institut in Hamburg wendeten. Fürstenberg rät, für das Thema Angst extra Zeit in Meetings einzuplanen, in denen alle ihre Sorgen frei äußern können. In diesen Runden könnten sich zum Beispiel Teamkollegen und Kolleginnen auch gegenseitig Tipps geben, was ihnen im Umgang mit Ängsten hilft.

Im ehrlichen Führungspodcast Team A sprechen die Chefredakteurinnen Antonia Götsch (Harvard Business manager) und Astrid Maier (Xing News) alle zwei Wochen mit Managerinnen und Managern, Gästen aus der Wissenschaft und dem Sport über Führung, Strategie und Management. Team A erscheint vierzehntäglich hier sowie auf Spotify  und Apple  im Podcast