Zur Ausgabe
Artikel 5 / 17
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Systematische Unternehmensabsicherung in schwieriger Zeit Risikoquantifizierung

Schrumpfende Märkte, steigende Fixkostenanteile, uneinsichtige Sozialpartner und die Auszehrung des Eigenkapitals sind für eine zunehmende Zahl von Firmen zum schmerzlichen Scenario ihrer Aktivitäten geworden. Dadurch hat die Frage nach der richtigen Risikoeinschätzung eine kaum je gekannte Aktualität erhalten. Dennoch zeigt die Praxis, daß man noch immer dazu neigt, eher Einzelgebiete anstatt die Totalität des Unternehmens zum Gegenstand einer Erhebung drohender Gefahren zu machen. Nachstehend wird ein Weg gewiesen, wie durch ein diszipliniertes Quantifizierungssystem erreicht wird, daß die verschiedenen Bedrohungen und ihre finanziellen Auswirkungen vergleichbar gemacht werden. Eine derart durchgeführte Risikoquantifizierung kann zur Grundlage einer ausgewogenen Überlebensstrategie werden.
Von Rolf Berth
aus Harvard Business manager 1/1983
Zur Ausgabe
Artikel 5 / 17
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel