Zur Ausgabe
Artikel 4 / 17
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Wie Informationssysteme die Waren flüsse optimieren helfen Quantensprung in der Logistik

Seit vielen Jahren schon trägt die Informationsverarbeitung dazu bei, die Abläufe im Rahmen gegebener Logistikstrukturen zu verbessern. Heute aber erlaubt und fördert eine fortschreitende Informationstechnik die Entwicklung völlig neuartiger logistischer Lösungen. Hochintegrierte Informationssysteme mit zeitkritischen Komponenten reifen da zum Einsatz heran, die nicht nur leistungsfähiger sind, sondern auch erheblich kostengünstiger arbeiten als die bislang gewohnten Verfahren. Die Informationsverarbeitung erweist sich so auf einem weiteren Feld als eine entscheidende Stütze für die Unternehmen. Mehr noch: In vielen Bereichen der Wirtschaft wird es zunehmend von der Einführung solcher modernen logistischen Systeme abhängen, ob Unternehmen sich im verschärften Wettbewerb bestens behaupten oder zumindest doch überleben können. Das Leistungspotential dieser Systeme können die Unternehmen indes nur voll ausschöpfen, wenn sie ausreichend Zeit für die Realisierung vorsehen. In ihrer DV-Rahmenplanung müssen sie darum bewußt diese längeren Fristen berücksichtigen, auf die sachlichen und zeitlichen Abhängigkeiten zwischen allen Verbesserungsmaßnahmen und Projekten achten und beizeiten für eine ausreichende Personalqualifikation und -kapazität sorgen.
aus Harvard Business manager 3/1989
Ulrich Schirmer
Zur Ausgabe
Artikel 4 / 17
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel