Zur Ausgabe
Artikel 11 / 16
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Wie die Zahnräderfabrik Renk die Herstellkosten senkt Produktkostenplanung in Teamarbeit

Dieser Beitrag zeigt, wie eine in Teamarbeit organisierte Produktkostenplanung arbeitet und was sie leistet. Voraussetzung für ihr Funktionieren sind klare Delegation von Verantwortung, die Vorgabe von Kostenzielen und das Überwachen aller Maßnahmen. Eine standardisierte Matrixkalkulation macht die Produkte hinsichtlich der Kosten und ihrer Ursachen durchsichtig und erleichtert die geplante Kostensenkung. Mit diesem Verfahren, das erstmals bei der Zahnräderfabrik Renk angewandt wurde, konnten die Herstellkosten um rund 10 bis 15 Prozent gesenkt werden. Dies ist viel, wenn man die ohnehin schon seit langen Jahren andauernden Bemühungen um Kostensenkung in Unternehmen der Antriebstechnik berücksichtigt.
aus Harvard Business manager 4/1987
Klaus Ehrlenspiel, Hans-Joachim Sauermann
Zur Ausgabe
Artikel 11 / 16
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel