Zur Ausgabe
Artikel 4 / 16
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Grundlage einer zukunftsorientierten Unternehmenspolitik Mitbestimmungsmanagement

In der Bundesrepublik Deutschland sind derzeit rund 20 der insgesamt 23 Millionen erwerbstätigen Arbeitnehmer in mitbestimmten Unternehmungen beschäftigt. Vor dem Hintergrund zahlreicher Konkurse und Firmenzusammenbrüche ist die Frage nach der Effizienz der Mitbestimmung zu einem aktuellen Tagesthema geworden. Mangelnde Zusammenarbeit und fehlendes Vertrauen in die Mitbestimmungsorgane der Unternehmungen werden beklagt. Eine aktuelle Antwort lautet: Mitbestimmungsmanagement. Die Autoren haben gerade eine aktuelle Studie zu diesem Thema vorgelegt ("Mitbestimmungsmanagement - Planung, Entscheidung und Kontrolle in der mitbestimmten Unternehmung", herausgegeben von der Stiftung "Gesellschaft und Unternehmen", Campus Verlag, Frankfurt und New York, 1983) und geben im folgenden Antwort auf die Frage, wie die Einflußnahme der Arbeitnehmer auf Unternehmens- und Betriebsebene sowie am Arbeitsplatz bei der Zielsetzung, Planung, Entscheidung, Realisation und Kontrolle berücksichtigt und organisiert werden sollte. Konsequentes Mitbestimmungsmanagement trägt der aktuellen wirtschafts- und arbeitsrechtlichen Entwicklung Rechnung und schafft die Grundlage für eine zukunftsorientierte Unternehmenspolitik.
aus Harvard Business manager 4/1983
Manuel R. Theisen, Lothar J. Seiwert, H. -Helmut Heymann
Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 4 / 16
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel