Zur Ausgabe
Artikel 9 / 21
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Messebranche Verheerende CO2-Bilanz

Kümmert es jemanden, dass Messebesucher durch ihre Flüge enorme CO2-Emissionen verursachen? Eine Studie zeigt die Höhe des Ausstoßes – und was sich ändern muss.
aus Harvard Business manager 11/2022
Weil viele Besucher und Aussteller mit dem Flugzeug kommen, verursachen Messen tausende Tonnen Treibhausgasemissionen

Weil viele Besucher und Aussteller mit dem Flugzeug kommen, verursachen Messen tausende Tonnen Treibhausgasemissionen

Foto:

oliale72 / Getty Images

Wenn in der Öffentlichkeit über CO2-Einsparungen diskutiert wird, stehen Messeveranstaltungen nur selten in der Kritik. Dabei verursacht der Flugreiseverkehr der Besucher und Aussteller enorme Treibhausgasemissionen, wie eine Studie  der Hochschule Macromedia Köln und des B2B-Plattformbetreibers Visable enthüllt. Darin wird beispielhaft der CO2-Verbrauch der Internationalen Funkausstellung 2022 in Berlin berechnet. Allein die Flüge der knapp 83.000 Messebesuchenden hätten 110.000 Tonnen CO2-Ausstoß verursacht, sagt Studienautor Peter F. Schmid. Zum Vergleich: "Es ist, als würde Berlin für die Dauer der Messe um die Größe Frankfurts anwachsen."

Für die insgesamt rund 3,2 Millionen ausländischen Messebesucher, die 2019 nach Deutschland kamen, errechneten Schmid und seine Co-Autorin Mareike Müller einen CO2-Fußabdruck von rund drei Millionen Tonnen. Doch bislang gebe es noch nicht einmal eine gesetzliche Pflicht zur Offenlegung des CO2-Verbrauchs, beklagen sie – und fordern nachhaltige Veranstaltungskonzepte, auch mithilfe der Digitalisierung. "Die Messewirtschaft muss sich insgesamt verändern", betont Schmid. Auch das "zutiefst analoge Messemodell aus dem Mittelalter" müsse sich anpassen, sonst seien die Aussichten für die deutsche Messewirtschaft düster.

Quelle: Mareike Müller, Peter F. Schmid: "Messewirtschaft – Epochenwechsel oder 'back to normal'?", Hochschule Macromedia Köln im Auftrag von Visable, August 2022

Ausgabe November 2022

Nennt mich ruhig angepasst!

Keine andere Fähigkeit ist wichtiger für Führungskräfte

Zur Ausgabe Jetzt abonnieren
Zur Ausgabe
Artikel 9 / 21
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.