Zur Ausgabe
Artikel 12 / 21
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Networking Mehr zum Thema...

aus Harvard Business manager 4/2011

Bücher

Petra Wüst

Profil macht Karriere

Orell-Füssli 2010, 188 Seiten

24,90 Euro

Wer glaubt, Selbstmarketing sei nur Politikern, Promis und professionellen Rednern vorbehalten, sieht sich nach der Lektüre von Petra Wüsts Buch eines Besseren belehrt. Die Schweizer Volkswirtin und Psychologin beschreibt in ihrem Buch, welche Veränderungen in Gesellschaft und Arbeitswelt es für jeden Einzelnen sinnvoll machen, das Unverwechselbare seiner Persönlichkeit so herauszuarbeiten, dass es markant und als Marke wahrgenommen wird. Für dieses sogenannte Personal Branding liefert Wüst eine ausführliche Anleitung. Dabei geht es zunächst um eine umfassende Selbstanalyse, um herauszufinden, was man kann - und nicht kann. Erst dann beschreibt sie Schritt für Schritt die Umsetzung für ein eigenes Profil, mit einem kleinen Schwenk Richtung Internet als Vermarktungstool.

Klaus Eck

Karrierefalle Internet

Hanser 2008, 256 Seiten

19,90 Euro

Der Kommunikationsberater und Social-Media-Experte Klaus Eck fängt in seinem Buch dort an, wo Petra Wüst in ihrem Werk aufhört: online. Akribisch beschreibt er, wie das Internet für die eigene Karriere genutzt werden kann - und welche Fehler man auf jeden Fall vermeiden sollte. Er nennt zwar wie viele andere auch die nötigen Werkzeuge wie Xing, Facebook et cetera. Doch der Leser erfährt darüber hinaus sehr viel über das Wesen des Internets, die sich verändernde Wahrnehmung von Privatsphäre und die Hintergründe, die das Entwickeln der eigenen Online-Reputation immer wichtiger machen.

Charlene Li

Open Leadership

Jossey-Bass 2010,

336 Seiten

23,30 Euro

Die amerikanische Bestsellerautorin und Expertin für Social Media erweist mit ihrem neuesten Buch Führungskräften einen großen Dienst: Sie zeigt, wie sich Social Media für Manager nutzen lassen. Es ist eine Einführung in die Welt der Social-Media-Sites wie Facebook, Twitter, Youtube & Co., die alle Teil von Lis transparentem Führungskonzept sind. So lernen Manager etwa, wie sie mithilfe von Twitter ihren Kundenkontakt verbessern. Oder wie sie diese Aktivitäten generell strukturieren. Li macht auch deutlich, wie sich diese Offenheit gegenüber Web-2.0-Technologien auszahlt. Damit nimmt sie allen den Wind aus den Segeln, die sich den Social Media aus Angst vor Kontrollverlust verweigern.

Claudia Hilker

Social Media für

Unternehmer

Linde 2010, 196 Seiten

25,60 Euro

Ein weiteres Buch für Neulinge in der Social-Media-Welt kommt von der Unter-nehmensberaterin Claudia Hilker. Manager lernen, wie sie die richtige Plattform für sich und ihr Unternehmen auswählen, wie sie eine Social-Media-Strategie aufsetzen und wo überall sich das Web 2.0 im Unternehmen einsetzen lässt. Es ist ein klares, konzentriertes und hilfreiches Buch voller Tipps. Experteninterviews und Fallbeispiele aus deutschen Unternehmen ergänzen die nützliche Einführung in die Welt von Social Media.

HBM Online

Cornelia Geissler

Was sind ... Social Media?

September 2010, Seite 31

Nachdrucknummer 201009031

Was hinter dem Begriff Social Media steckt - und warum er eigentlich eine Tautologie ist.

David C. Edelman

Die neuen Regeln im Marketing

Februar 2011, Seite 20

Nachdrucknummer 201102020

Digitale Medien, neue Werbeformen und ein verändertes Konsumentenverhalten zwingen Marketingverantwortliche, ihre Strategie zu überdenken. Die ausführliche Analyse zeigt, wie Kunden heute einkaufen - und wie Unternehmen darauf reagieren sollten.

Leslie Gaines-Ross

Den guten Ruf verteidigen

Februar 2011, Seite 32

Nachdrucknummer 201102032

Soziale Medien geben dem Einzelnen viel Macht. So viel, dass schon eine einzige Person das Image eines Unternehmens empfindlich schädigen kann. Sechs Strategien helfen, die eigene Marke vor Angriffen zu schützen.

Patrick Barwise, Seán Meehan

Die Kunden verstehen lernen

Februar 2011, Seite 48

Nachdrucknummer 201102048

Warum Konsumenten etwas kaufen, ist eine der wichtigsten Fragen für Unternehmen. Mit den neuen Medien gibt es erstmals Werkzeuge, um die Motive der Zielgruppe live zu analysieren. Eine Anleitung.

Josh Bernoff, Ted Schadler

Wie Service 2.0 funktioniert

September 2010, Seite 22

Nachdrucknummer 201009022

Ein einziger wütender Kommentar im Internet schädigt das Image Ihrer Firma möglicherweise massiv. Ihre Mitarbeiter, die bei Facebook & Co. zu Hause sind, können das verhindern. So machen Sie die surfenden Kollegen zu Botschaftern Ihrer Marke.

Martin Lange, Christian Behrens

Thorsten Greiten

Wie Firmen im Netz punkten

Juli 2010, Seite 8

Nachdrucknummer 201007008

Ein exklusives Ranking der Websites deutscher Unternehmen offenbart Stärken und Schwächen im Umgang mit dem Internet. Lernen Sie von den Siegern, Ihren eigenen Auftritt zu verbessern.

Gerald C. Kane, Robert G. Fichman,

John Gallaugher, John Glaser

Öffentlichkeitsarbeit 2.0

März 2010, Seite 96

Nachdrucknummer 201003096

Mitmachmedien sind im Internet auf dem Vormarsch. Sie verändern die Regeln für einen geschickten Umgang mit der Öffentlichkeit.

Internet

Zunehmend entdecken Manager auch das Internet als Werkzeug für die Imagepflege. Die folgenden Tools helfen Ihnen, das Bild, das Sie von sich und Ihrer Expertise vermitteln wollen, zu entwickeln und zu steuern.

Profil zeigen

Online-Profile funktionieren wie eine erweiterte Visitenkarte. Die bekanntesten Vertreter sind www.xing.de und www.linkedin.de. Neu hinzugekommen ist www.about.me. Es funktioniert wie eine Medienzentrale, indem es all die Informationen bündelt, die Sie in anderen Kanälen veröffentlichen.

Wissen teilen

Reputation sammelt, wer anderen nützt. Das geht zum Beispiel über einen eigenen Blog: Klassische Anbieter sind www.wordpress.com und www.typepad. com. Neuere Systeme erlauben die Veröffentlichung jeglicher Information, egal ob Bild, Text oder Datei via E-Mail. Dazu gehören Angebote wie Posterous und Evernote. Präsentationen und PDF-Dateien lassen sich aber auch gut via Slideshare und Scribd teilen.

Aktuell bleiben

Facebook und Twitter schließlich sind virtuelle Sendemasten. Wie Sie Ihr neues Netzwerk über Ihre Ideen, Fachinformationen und Anekdoten auf dem Laufenden halten, erfahren Sie hier: www.facebookmarketing.de

pr-blogger.de/2010/04/12/tipps-fuer-den-twitter-einstieg/

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 12 / 21
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.