Zur Ausgabe
Artikel 9 / 21
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Unternehmensführung Was gutes Management bewirkt

Eigentlich ist es ganz einfach: Wer drei grundlegende Managementmethoden anwendet, kann die Leistung jeder Organisation erheblich verbessern.
aus Harvard Business manager 1/2013

Illustration: Patrick Mariathasan für Harvard Business Manager

Das 90-jährige Jubiläum der Harvard Business Review ist der richtige Zeitpunkt, um noch einmal über eine fundamentale Frage nachzudenken: Sind Unternehmen erfolgreicher, wenn sie gute Managementmethoden anwenden? Mehr als ein Jahrzehnt lang haben wir Nachforschungen angestellt, um dieser Frage auf den Grund zu gehen. Das mag verrückt klingen - weil die Antwort darauf doch ein klares Ja ist, oder? Aber als klassisch ausgebildete Wirtschaftswissenschaftler sind wir davon überzeugt, dass lange vertretene Annahmen auf den Prüfstand gestellt werden müssen, um zu sehen, ob sie auch heute noch gültig sind.

Spätestens seit der Veröffentlichung von Frederick Winslow Taylors "Grundsätzen der wissenschaftlichen Betriebsführung" im Jahr 1911 versuchen Unternehmen formalisierte Regelwerke für die besten Methoden zu befolgen. Wissenschaftliche Disziplinen wie die Komplexitäts- und Kontingenztheorie sind entstanden sowie zahlreiche praktische Innovationen, wie die dezentrale Budgetierung oder Leistungsüberprüfungen und schlanke Produktionsverfahren. Um eine überprüfbare Hypothese für unsere Studie aufzustellen, untersuchten wir, ob die vielen Tausend von uns analysierten Unternehmen sich an die drei Managementmethoden gehalten haben, die im Allgemeinen als die wesentlichen Grundlagen guten Managements angesehen werden.

  • Ziele: Unterstützt das Unternehmen langfristige Ziele durch strenge, aber erreichbare kurzfristige Leistungskennzahlen?

  • Leistungsanreize: Belohnt das Unternehmen Leistungsträger mit Beförderungen und Boni und schult oder entlässt Mitarbeiter, die schlechte Leistung zeigen?

  • Kontrolle: Sammelt und analysiert das Unternehmen konsequent Leistungsdaten, um Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren?

Kompakt

Annahme

Wirtschaften Organisationen erfolgreicher, wenn sie gute Managementtechniken anwenden? Die Antwort auf die Frage scheint auf der Hand zu liegen. Doch drei Wirtschaftswissenschaftlern reichte das nicht, sie wollten wissen, welche Unternehmen drei grundlegende Managementmethoden (Ziele, Leistungsanreize und Kontrolle) verwenden und welche Erfolge sie damit erzielen. So entstand über ein Jahrzehnt eine umfassende Studie, für die insgesamt über 100 Forscher in Tausenden Unternehmen in 20 verschiedenen Ländern Interviews führten und Daten sammelten.

Prüfung

Beispiele für schlechtes Management fanden die Forscher überall auf der Welt, und die meisten Manager der schlecht geführten Unternehmen waren sich dessen nicht einmal bewusst. Sie stellten aber auch fest, dass Interventionen und Hilfe in Managementfragen Unternehmen direkt etwas nutzten – sie wirtschafteten deutlich erfolgreicher und konnten ihre Marktanteile ausbauen. Dies traf auch auf Organisationen im Bereich Bildung und Gesundheit zu, auch wenn sich die Erfolge langsamer einstellten als bei Unternehmen.

Unsere Forschungsteams stellten Managern eine Reihe frei zu beantwortender Fragen, um herauszufinden, wie oder ob ihre Unternehmen diese Methoden umsetzten. Insgesamt haben wir drei Dinge erfahren. Erstens werden viele Unternehmen gemessen an unseren Kriterien schlecht geführt. Gut geführte Unternehmen setzen sich anspruchsvolle Ziele im Hinblick auf Produktivität und andere Parameter, verknüpfen ihre Vergütungen und Beförderungen mit der Erreichung dieser Ziele und messen die Ergebnisse. Viele Firmen machen jedoch nichts dergleichen.

Zweitens sind unsere Indikatoren für besseres Management und höhere Leistung eng mit Maßnahmen wie der Verbesserung der Produktivität, der Gesamtkapitalrentabilität und der Überlebensfähigkeit des Unternehmens verbunden. Die Steigerung um einen Punkt auf einer von uns erstellten Fünf-Punkte-Managementbewertungsskala ging tatsächlich mit einem 23-prozentigem Produktivitätsanstieg einher. Drittens wirken sich nationale Managementunterschiede auf die Leistung in den Ländern aus. Unsere Analysen zeigen beispielsweise, dass unterschiedliches Management für fast ein Viertel der 30-prozentigen Produktivitätslücke zwischen den Vereinigten Staaten und Europa verantwortlich ist.

Nachdem deutlich geworden ist, dass gutes Management praktische Verbesserungen hervorbringt, wandten wir uns der schwierigeren Frage zu: Können einfache Managementpraktiken auf komplexe globale Probleme angewendet werden? Wie etwa auf Defizite in den Bereichen Bildung und Gesundheit? Zweifelsohne eine zentrale Frage. Um eine Antwort darauf zu finden, gingen wir ebenso vor wie bei den Unternehmen: Wir haben überprüft, ob sich bei Schulen und Krankenhäusern ein Zusammenhang zwischen der Leistung und der Umsetzung der drei wesentlichen Managementmethoden nachweisen ließ. Basierend auf den Interviews, die in der Muttersprache der vor Ort ansässigen Manager geführt wurden, fanden wir heraus, dass effektives Management auch über die Grenzen der Privatwirtschaft hinaus die Leistung tatsächlich verbessern kann.

Lead Forward

Der wöchentliche Newsletter für erfolgreiche Führungskräfte

Antonia Götsch, Chefredakteurin des Harvard Business managers, teilt Wissen aus den besten Managementhochschulen der Welt und ihre eigenen Erfahrungen mit Ihnen. Einmal die Woche direkt in Ihr E-Mail-Postfach. 

Jetzt bestellen

Veränderungen in der Industrie

Als wir mit der Bewertung von Managementmethoden begannen, konzentrierten wir uns auf mittelgroße, produzierende Unternehmen. Dazu zählten sowohl eigenständige als auch in internationalem Besitz befindliche Firmen mit 50 bis 5000 Mitarbeitern. Mehr als 100 Forscher haben seit 2004 Daten gesammelt, wodurch wir Daten aus mehr als 8000 Unternehmen in 20 Industrie- und Schwellenländern zur Verfügung hatten.

Weiterlesen mit Harvard Business manager+

Das Wissen der Besten – zu den wichtigen Fragen rund um Führung, Strategie und Management.

Wir liefern Ihnen Knowhow aus den renommiertesten Hochschulen der Welt, anschaulich und umsetzbar für Ihren Alltag als Führungskraft.

Ihre Vorteile mit Harvard Business manager+

  • Der Harvard Business manager

    Wissen, Werkzeuge und Ideen für nachhaltigen Erfolg – als E-Paper

  • Zugang zu den besten Texten der vergangenen Jahre

    Inspiration, Leadership-Skills und Praxistipps für erfolgreiche Führungskräfte

  • Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

Ein Monat für 0,00 €
Jetzt für 0,00 € ausprobieren

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 9 / 21
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.