Zur Ausgabe
Artikel 5 / 17
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Vorsicht, Forschung! Langeweile in den Kolonien

Von Marc Abrahams
aus Harvard Business manager 12/2006

Wenn Führungskräfte in den Flieger steigen, um die Leitung weit entfernter Niederlassungen zu übernehmen, tun sie dies häufig mit großer Vorfreude. Doch die Manager - und ihre Chefs in den Zentralen - sollten ihre Erwartungen zügeln. Einen Grund dafür nennt Jeffrey Auerbach. Der Dozent für Geschichte an der California State University, Northridge, hat den Arbeitsalltag von Führungskräften in einem der größten multinationalen Unternehmen der Geschichte untersucht: dem britischen Empire.

Auerbach schreibt: "Während des gesamten 19. Jahrhunderts und bis in das 20. hinein waren die britischen Kolonialbeamten über alle Hierarchieebenen hinweg tödlich gelangweilt, im Dienste des Königs oder der Königin und des Landes unterwegs zu sein. Dagegen hielt die Öffentlichkeit das britische Empire für ungemein aufregend - voller neuer, spannender, abenteuerlicher und gefährlicher Dinge, die Forscher, Missionare oder Siedler erlebten, wenn sie rund um den Globus segelten, um neues Land zu entdecken, Menschen zu bekehren oder unermessliche Reichtümer zu finden.

"Doch", so Auerbach weiter, "die Realität konnte in keiner Weise mit den Erwartungen mithalten, die Zeitungen, Romane, Reisebücher und die Propaganda geweckt hatten. Als Folge davon waren - abgesehen von ein paar berühmten Ausnahmen - die allermeisten Kolonialbeamten im 19. Jahrhundert ziemlich angeödet von ihrem imperialen Dasein und versuchten verzweifelt, das Empire zu ignorieren oder ihm zu entkommen."

Firmenchefs, die ihre Führungskräfte in die Welt aussenden, sollten immer im Hinterkopf behalten, welche physischen oder psychischen Strapazen ein Posten im Ausland bedeuten kann. Schon möglich, dass es für all diese weit gereisten Manager der Traumjob schlechthin ist, das Unternehmen weltweit effizient und profitabel zu machen. Aber das ist eine ziemlich optimistische Annahme. n

Zur Ausgabe
Artikel 5 / 17
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.