Zur Ausgabe
Artikel 23 / 26
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Forum Kultur der zweiten Chance

Zur Kolumne "Haltlos optimistisch" von Holger Rust, Juni 2011
aus Harvard Business manager 8/2011

Foto: =

Immer und überall suchen sie nur die "Herausforderung", diese Avatare des Erfolgs. Dabei ist das Scheitern die Regel statt die Ausnahme. Hinweise darauf oder gar eine Kultur des Versagens jedoch suchen wir vergebens, erst recht in vermeintlich sozialen Netzwerken. Höchste Zeit für mehr Ehrlichkeit.

Man lernt aus den eigenen Fehlern und aus den Erfolgen der anderen. Aus eigenen Erfolgen lernt man wenig, da Erfolg nur eine Bestätigung dessen ist, was man eh schon wusste. Wie sonst hätte man es tun können? Der Misserfolg ist nicht per se interessant. Interessant wird er durch seine Relevanz. Lesen wir Erfolgsgeschichten, so interessieren sie uns doch nur dann, wenn wir darin ein Muster erkennen, das mit unseren Problemen, nicht mit unseren Erfolgen zu tun hat. Nur dann können wir daraus lernen.

Bernhard Keim, München, Via HBM Online

Brandaktuelles Thema. Aber es gibt Hoffnung: Die Anzahl der Manager, die sich diesen politischen Spielen in vielen Unternehmen nicht mehr opfern wollen, werden von Tag zu Tag mehr. Der Wertewandel in unserer Gesellschaft führt auch zu einer neuen Führungskultur, die auf Bewusstsein, Vertrauen, Wertschätzung und Menschlichkeit beruht. Wir Männer sollten nur aufpassen, dass uns die Frauen dabei nicht allzu sehr in die hinteren Reihen verdrängen!

Holger Körber, Grünwald, via Facebook

Oh ja, wir brauchen dringend eine "Kultur der zweiten Chance", damit man endlich mal übers Scheitern reden kann, ohne sich davor zu fürchten, dass man für seine Ehrlichkeit mit Häme und Verachtung bestraft wird.

Gerhard Scheucher, Wien, Via Facebook

Leserservice

Kommentare erreichen uns unter: Internet: www.harvardbusinessmanager.de E-Mail: forum@harvardbusinessmanager.de Xing: xing.com/net/harvardbusinessmanager Facebook: facebook/harvardbusinessmanager Twitter: twitter.com/HBM_Online

Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften zu kürzen.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 23 / 26
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.