Zur Ausgabe
Artikel 1 / 36
Nächster Artikel

Jenseits des Lehrbuchwissens

aus Harvard Business manager Edition 5/2007

Die Harvard-Fallstudie ist ein besonderes Format, das"HarvardBusiness Review" und Harvard Businessmanager entwickelthaben: Unsere Autoren betrachten in diesen Beiträgen ganzbewusst den Einzelfall und gehen dort tief ins Detail. Infiktiven Beispielen,die dennoch sehr sorgfältig bei Insidern recherchiertwurden,lassen sich die menschlichen Facetten des Alltags inUnternehmenanschaulich darstellen.

Für die vorliegende zweite Sonderedition Fallstudien habenwir diebesten Fälle zum Thema Wachstum ausgewählt. Wachsen können Unternehmenlaut Lehrbuch entweder, indem sie neue Produkte oderMarkenauf den Markt bringen (siehe erster Teil der Edition),indem sie neueMärkte erschließen (zweiter Teil) oder indem sie sich durchZukäufevergrößern (dritter Teil).

Unsere Fälle fangen dort an, wo das Lehrbuchwissen aufhört.Dennes ist im Unternehmensalltag leider nie so eindeutig, welcheStrategie fürdas eigene Unternehmen die richtige ist und wie Manager sieumsetzenkönnen. Dass zwischenmenschliche Konflikte stets eine maßgeblicheRolle spielen, zeigt das Beispiel der geplanten Fusion desbritischenSnackherstellers Royal Biscuit mit dem deutschenTraditionsunternehmenEdeling. Der deutsche Unternehmenschef hat eine Vorstellungvonder Führungskräfteentwicklung, die nicht zu den Konzepten desbritischenPartners passt. An diesem Zwist droht letztlich derZusammenschlussder beiden Unternehmen zu scheitern.

Damit Sie als Leser mit dem geschilderten Dilemma nichtalleinzurückbleiben, spricht die Redaktion bei jeder Fallstudie vierbis fünfExperten an und bittet um Rat. Diese Fachleute, darunterrenommierteProfessoren, erfahrene Praktiker und Berater, liefern ihrenganz persönlichenLösungsvorschlag zum dargestellten Problem.

Zur Ausgabe
Artikel 1 / 36
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.