Zur Ausgabe
Artikel 16 / 18

Jäger Kunde

aus Harvard Business manager 6/2002

Der neue Kotler ist da. Ein wirklich neuer Kotler. Kein Auszug also aus dem Klassiker "Marketing Management" des Gurus von der nahe Chicago gelegenen Kellogg School of Management, sondern das "Marketing der Zukunft".

Anlass für das Buch ist die digitale Wirtschaft. Das Internet habe Verbrauchern wie Herstellern völlig neue Möglichkeiten eröffnet und damit das Marketing auf den Kopf gestellt, so Kotler und seine Ko-Autoren. Der Kunde ist nicht mehr Gejagter der Unternehmen, er bestimmt selbst, was er wann und zu welchem Preis haben möchte. Statt des klassischen Produzierens und Verkaufens ("Make and Sell-Marketing") gehe es daher nun darum, Kundenwünsche aufzuspüren und darauf unmittelbar zu reagieren ("Sense and Response-Marketing").

Das an Beispielen reiche Buch ist für Vertreter der Zunft sicher lesenswert. Kotler, Jain und Maesincee analysieren akribisch, was sich im Marketing alles geändert hat und wie Unternehmen darauf reagieren sollten.

Aufmerksamen Beobachtern des Auf- und Niedergangs der New Economy aber werden viele Überlegungen ziemlich bekannt vorkommen. Und dass die Kunden immer im Mittelpunkt stehen sollten, ist auch kein wirklich neuer Gedanke. -------------------------------------------------------------------

Kotler, Philip; Jain, Dipak C.; Maesincee, Suvit

Marketing der Zukunft

Campus, Frankfurt 2002, 248 Seiten, 39,90 Euro

© 2002 Harvard Businessmanager

Zur Ausgabe
Artikel 16 / 18
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.