Zur Ausgabe
Artikel 2 / 24
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Agilität Maß halten

Starke Teams gelten heute als Erfolgsgarantie. Doch wer es mit der Zusammenarbeit übertreibt, vergeudet wertvolle Ressourcen. Führungskräfte sollten genau hinsehen, bevor sie Aufgaben verteilen.
aus Harvard Business manager 10/2020
Foto: Melissa Schriek

Sie können den Artikel leider nicht mehr aufrufen. Der Link, der Ihnen geschickt wurde, ist entweder älter als 30 Tage oder der Artikel wurde bereits 10 Mal geöffnet.

Wohl noch nie war effektive Zusammenarbeit so wichtig wie heute. Schließlich haben Unternehmen es mehr denn je mit einem volatilen wirtschaftlichen Umfeld zu tun, das erhebliche Gefahren birgt. In einer solchen Situation, so die vorherrschende Lehre, sollten Unternehmen radikal auf Teamarbeit setzen. Die Theorie besagt, dass die Arbeit in Teams – vor allem in solchen, die eine Vielfalt von Fähigkeiten und persönlichen Hintergründen bündeln – Innovationen fördert, Agilität ermöglicht und generell zu besseren Ergebnissen führt.

Unsere jüngsten Untersuchungen legen jedoch nahe, dass der massive Einsatz von Teamarbeit sehr oft nicht zu den erwarteten Resultaten führt. Gar nicht so selten behindert sie effizientes Arbeiten.

Gelungene Kooperation und produktives Arbeiten im Team sind in der Praxis schwer zu erreichen. Menschen mit unterschiedlichen Fachkenntnissen zusammenzubringen kann Innovation sogar verhindern, anstatt sie zu fördern. Der Grund: Oft entstehen unter solchen Bedingungen Spannungen im Team. Etwa wenn Gruppenmitglieder um Positionen buhlen, Macht an sich reißen oder Informationen zurückhalten, um Terrain zu verteidigen.

Wir wollen hier nicht dafür plädieren, auf Teamarbeit zu verzichten. Wir sind jedoch davon überzeugt, dass Unternehmen diese gezielter einsetzen sollten, wenn sie die Agilität und Widerstandsfähigkeit erreichen wollen, um Krisen wie die Pandemie zu meistern und anschließend wieder zu wachsen.

Unsere Forschungsarbeiten zu agilen Organisationen legen nahe, dass Unternehmen in erster Linie das richtige Maß an Zusammenarbeit finden müssen. Wir nennen diesen Prozess Rightsizing. Dabei geht es um die Entscheidung, welche Form von Teamarbeit die richtige ist. Es geht aber auch darum zu analysieren, wie viel Teamwork in den einzelnen Phasen eines Projekts für einen effizienten und reibungslosen Ablauf sorgt. Die Zusammenarbeit in Teams erfordert eine sorgfältige Auswahl der richtigen Personen, die zum richtigen Zeitpunkt einen Beitrag leisten können.

Auch wenn dieser Ansatz zunächst im Widerspruch zu einem guten, rücksichtsvollen Miteinander zu stehen scheint: Richtig umgesetzt kann diese Vorgehensweise das Arbeitsklima sogar verbessern. Andere nur dann einzubeziehen, wenn sie gebraucht werden, ist in Wirklichkeit rücksichts- und respektvoller, als sie mit unnötiger Arbeit zu überlasten und womöglich in den Burn-out zu treiben.

Bei Rightsizing geht es nicht darum, das Miteinander zu minimieren. Es geht vielmehr darum, den mittlerweile zum Schlagwort gewordenen Begriff Teamarbeit mit neuer Bedeutung aufzuladen. Unser Ziel ist eine optimierte Praxis, die nahtlose und unternehmensweite Verbindungen schafft.

Wir glauben, dass Organisationen, die Teamarbeit richtig einsetzen, ihre Erfolgschancen im aktuellen Geschäftsumfeld vergrößern. Wirklich agile Unternehmen nutzen sie, indem sie die drei folgenden praxiserprobten Ansätze anwenden.

Harvard Business manager plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden manager Abo.

Einen Monat für € 0,99 testen. Jederzeit kündbar.

Ihre Vorteile:

  • manager magazin+ und Harvard Business manager+ im Paket
  • Alle Inhalte von m+ und HBm+ auf der Seite manager-magazin.de und in der manager-Nachrichten-App
  • Der Inhalt der gedruckten Magazine inkl. E-Paper (PDF)
Jetzt für € 0,99 testen

Sie sind bereits Digital-Abonnentin oder -Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 2 / 24
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.