Zur Ausgabe
Artikel 23 / 30
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Psychologie Vertrauen lernen

Vertrauen Sie Ihrem Team? Und: Vertraut es Ihnen? Wenn Sie sich nicht sicher sind, sollten Sie sich sechs Fragen stellen. Die Antworten werden Ihnen helfen, die Produktivität Ihrer Mitarbeiter deutlich zu steigern und selbst zu einer besseren Führungskraft zu werden.
aus Harvard Business manager Spezial 1/2021
In ihrer Fotoserie Freundschaft hinterfragen Tobias Kruse und Jörg Brüggemann, was menschliche Verbindungen auszeichnet, die weder familiär noch romantisch sind. Die beiden Fotografen, die selbst miteinander befreundet sind, machten die Bilder auf einer gemeinsamen Reise nach Malaysia.

In ihrer Fotoserie Freundschaft hinterfragen Tobias Kruse und Jörg Brüggemann, was menschliche Verbindungen auszeichnet, die weder familiär noch romantisch sind. Die beiden Fotografen, die selbst miteinander befreundet sind, machten die Bilder auf einer gemeinsamen Reise nach Malaysia.

Foto: TOBIAS KRUSE & JÖRG BRÜGGEMANN

Vertrauen ist ein ziemlich häufig benutztes Wort. Wie oft kam es Ihnen allein im vergangenen Monat in den Sinn, wenn Sie über Ihr Team nachdachten? Beispielsweise in Zusammenhängen wie:

  • Wenn ich ihr nur mehr vertrauen könnte, würde ich ihr auch mehr Verantwortung übertragen.

  • Eines der Ziele unseres Retreats ist, dass die Mitarbeiter sich gegenseitig mehr vertrauen.

  • Es ist wichtig, dass die anderen Abteilungen im Unternehmen meinem Team vertrauen.

Was aber meinen wir eigentlich genau, wenn wir über Vertrauen reden? Warum sind vertrauensbildende Maßnahmen so wichtig? Und wie können wir als Führungskräfte lernen, unseren Teams mehr zu vertrauen?

Die Frage nach dem Warum lässt sich wahrscheinlich am einfachsten beantworten. Über Vertrauen ist viel geschrieben worden: über den hohen Stellenwert, den es für das Mitarbeiterengagement und den Teamzusammenhalt hat, und darüber, wie wohl sich Führungskräfte dabei fühlen, Aufgaben an andere zu delegieren.

Weit schwieriger sind die Fragen zu beantworten, was Vertrauen eigentlich ist und wie man es lernen kann. Ob wir jemandem vertrauen, hängt in erster Linie von unserem Bauchgefühl ab; wir folgen damit keiner konkreten Entscheidung. Weil wir dies nur schwer rational erklären können, finden wir uns schnell damit ab, keinen Einfluss darauf zu haben. Wenn wir als Führungskräfte jedoch davon ausgehen, dass unser Vertrauen ausschließlich vom Verhalten der anderen abhängt, bleiben wir hinter unseren Möglichkeiten zurück.

Kompakt

Das Problem
Von "Vertrauen" ist in unserem Alltag ziemlich häufig die Rede. Es hilft Menschen bei ihrer persönlichen Weiterentwicklung. Aber was genau meinen wir, wenn wir das Wort verwenden? Was ist Vertrauen eigentlich? Und wie kann man es lernen oder fördern?

Die Lösung
Um eine Arbeitssituation zu erzeugen, in der Vertrauen wachsen kann, ist es hilfreich zu verstehen, wie Vertrauen funktioniert. Erst dann sollten Sie es fördern. Überprüfen Sie das Vertrauensverhältnis zu Ihrem Team mithilfe verschiedener Fragen wie zum Beispiel: Vertrauen Sie darauf, dass Ihr Team die Arbeit macht? Vertrauen Sie dessen Entscheidungen? Vertrauen Sie darauf, dass es diskret ist? Die Antworten auf diese Fragen helfen dabei, ein vertrauensvolles Umfeld zu schaffen.

Um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Vertrauen wachsen kann, müssen wir zunächst einmal verstehen, wie Vertrauen funktioniert: wem es geschenkt wird, wie es entsteht und was es zerstört. Erst dann können wir lernen, wie wir mit unseren Verhaltensweisen und unseren Reaktionen Vertrauen fördern.

Mithilfe der nachfolgenden Fragen können Sie herausfinden, an welcher Art von Vertrauen es zwischen Ihnen und Ihrem Team hapert. Sollte sich herausstellen, dass es in bestimmten Bereichen kaum oder gar nicht vorhanden ist, sollten Sie die aufgeführten Tipps ausprobieren. Womöglich werden nicht nur Sie selbst davon profitieren, sondern auch Ihre Mitarbeiter. Denn Vertrauen hilft Menschen dabei, sich persönlich weiterzuentwickeln.

Vertrauen in die Leistungsfähigkeit

Die drei ersten Fragen zielen auf die eher handfesten Aspekte von Vertrauen ab – auf leistungsbezogene Faktoren, die starken Einfluss auf die Art und Weise haben, wie Sie und Ihr Team Ergebnisse erreichen, Entscheidungen treffen und im Unternehmen angesehen werden.

1. Vertraue ich darauf, dass mein Team seine Arbeit macht?

Harvard Business manager plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden manager Abo.

Einen Monat für € 0,99 testen. Jederzeit kündbar.

Ihre Vorteile:

  • manager magazin+ und Harvard Business manager+ im Paket
  • Alle Inhalte von m+ und HBm+ auf der Seite manager-magazin.de und in der manager-Nachrichten-App
  • Der Inhalt der gedruckten Magazine inkl. E-Paper (PDF)
Jetzt für € 0,99 testen

Sie sind bereits Digital-Abonnentin oder -Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 23 / 30
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.