Zur Ausgabe
Artikel 30 / 32
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Menschenkenntnis Führen mit Farben

Eine gute Menschenkenntnis ist im Berufsleben eine begehrte Eigenschaft. Mit dem richtigen Riecher für andere muss man nicht geboren werden. Jeder kann die Fähigkeit erlernen.
aus Harvard Business manager 2/2019
Foto: FotografiaBasica / Getty Images/iStockphoto

Konrad Adenauer ist berühmt für seine etwas ungewöhnlichen Zitate, wie zum Beispiel: "Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind. Andere gibt es nicht." In diesem Punkt hatte der erste deutsche Bundeskanzler recht. Wir müssen unser Gegenüber so akzeptieren, wie es ist. Ansonsten kommen wir nicht weiter. Es stellt sich nur die Frage: Wie ticken denn "die Menschen"?

Wir wissen zwar, dass wir alle unterschiedlich sind und somit eine äußerst heterogene Gemeinschaft bilden. Vor allem im privaten Umfeld ist uns das bewusst. Es gibt Freunde, die perfekt zu uns passen; wir teilen ihren Humor, ihre Werte und ihre Hobbys. Und dann gibt es die anderen, die uns womöglich langweilen und mit denen selbst der Small Talk auf der Party anstrengend ist.

Natürlich sind auch die Unterschiede im Arbeitsalltag sichtbar. Der eine liebt Excel-Tabellen, der andere kreatives Schreiben. Interessanterweise wird das intuitive Wissen über diese Zusammenhänge in vielen Unternehmen gerade in der Personalführung vernachlässigt, wo es besonders wertvoll wäre. In meiner Arbeit als Coach beobachte ich häufig folgende Verhaltensmuster:

Recruiting: Viele Chefs achten beim Einstellen von Mitarbeitern ausschließlich auf deren fachliche Kompetenz. Im besten Fall spielen noch Sympathie, Offenheit oder Teamfähigkeit eine Rolle bei der Entscheidung. Dabei sind für verschiedene Positionen in einem Unternehmen völlig unterschiedliche Persönlichkeitsstrukturen erforderlich.

Führungskräftetraining: Die meisten Seminare für Manager laufen nach dem Schema "One fits all" ab. Dabei gilt auch hier: Jeder ist anders, und unterschiedliche Mitarbeiterpersönlichkeiten benötigen ihren ganz individuellen Führungsstil. Einige brauchen einen klar definierten Rahmen, andere haben eher das Bedürfnis nach Freiheiten. Einige freuen sich auf abwechslungsreiche oder neue Aufgaben, andere wiederum bevorzugen das Bewährte.

Lead Forward

Der wöchentliche Newsletter für erfolgreiche Führungskräfte

Antonia Götsch, Chefredakteurin des Harvard Business managers, teilt Wissen aus den besten Managementhochschulen der Welt und ihre eigenen Erfahrungen mit Ihnen. Einmal die Woche direkt in Ihr Email-Postfach. 

Jetzt bestellen

Mitarbeitermotivation: Wenn Chefs ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun wollen, dann berücksichtigen sie dabei selten die individuellen Bedürfnisse. Mehr Geld, neue Projekte, Lob oder andere Incentivierungen können bei unterschiedlichen Mitarbeitern völlig unterschiedliche Reaktionen hervorrufen. Eine vermeintliche Belohnung kann für den einen Mitarbeiter hoch motivierend sein, beim anderen jedoch das Gegenteil bewirken.

Ein zentrales Anliegen meiner Arbeit ist es, dem Menschen zu helfen, seine individuelle Persönlichkeit mit ihren Stärken und Schwächen kennenzulernen und auch die Persönlichkeit seiner Mitmenschen zu erkennen. Wer weiß, wie sein Gegenüber tickt, der weiß auch, wie er mit ihm oder ihr umgehen kann. Wer seine eigenen Bedürfnisse und die seiner Mitmenschen kennt, der führt harmonische und produktive Beziehungen.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang: Es gibt keine gute oder schlechte Persönlichkeitsstruktur und auch keine, die Erfolg garantiert oder verhindert. Uns muss nur stets bewusst sein, dass jeder Mitarbeiter durch sein individuelles Persönlichkeitsfenster auf die Welt blickt. Wir müssen ein Verständnis dafür entwickeln, dass Menschen eine bestimmte Eigenart haben. Diese Toleranz unter den Mitarbeitern gilt es zu fördern. Ich nenne das die Toleranz der Andersartigkeit – oder auch den "Führerschein Menschenkenntnis".

Weiterlesen mit Harvard Business manager+

Das Wissen der Besten – zu den wichtigen Fragen rund um Führung, Strategie und Management.

Wir liefern Ihnen Knowhow aus den renommiertesten Hochschulen der Welt, anschaulich und umsetzbar für Ihren Alltag als Führungskraft.

Ihre Vorteile mit Harvard Business manager+

  • Der Harvard Business manager

    Wissen, Werkzeuge und Ideen für nachhaltigen Erfolg – als E-Paper

  • Zugang zu den besten Texten der vergangenen Jahre

    Inspiration, Leadership-Skills und Praxistipps für erfolgreiche Führungskräfte

  • Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

Ein Monat für 0,00 €
Jetzt für 0,00 € ausprobieren

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 30 / 32
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel