Antonia Götsch

Newsletter Lead Forward Welches Unternehmen würden Sie wirklich vermissen?

Viele Geschäfte in meiner Nachbarschaft sind während der Pandemie schon verschwunden. Andere werden von loyalen Fans mit Spenden und Gutscheinen unterstützt. Die Krise zeigt: Eine echte Beziehung zu Kunden ist überlebenswichtig für Unternehmen.

Wer Käufer hat und wer eingefleischte Fans, konnte ich in den vergangenen Monaten wie unter einem Brennglas in meinem Hamburger Stadtviertel beobachten. Einige Geschäfte sind während der Pandemie bereits verschwunden. Andere haben selbst heftige Einschränkungen überstanden - oft, weil sie eine tiefe Beziehung zu ihren Kundinnen und Kunden aufgebaut haben.

Lead Forward

Der wöchentliche Newsletter für erfolgreiche Führungskräfte

Antonia Götsch, Chefredakteurin des Harvard Business managers, teilt Wissen aus den besten Managementhochschulen der Welt und ihre eigenen Erfahrungen mit Ihnen. Einmal die Woche direkt in Ihr E-Mail-Postfach. 

Jetzt bestellen

Mein Yogastudio zum Beispiel durfte monatelang gar nicht öffnen. Die Inhaberin und der Inhaber übertrugen Yogastunden auf Facebook und Youtube. Auf diesen Plattformen kann sich zwar jeder kostenlos zuschalten, aber die Teilnehmer überwiesen freiwillig Geld. Würde mein Studio in den kommenden Monaten doch noch in finanzielle Schieflage geraten, könnte ich mir vorstellen, Dutzende Stunden vorab zu kaufen oder zu spenden, denn dieses kleine Unternehmen macht mein Leben wirklich besser. 

An vielen Orten ist genau das passiert, gründeten sich Initiativen, um lokale Geschäfte und Restaurants zu unterstützen. Sie könnten in diesem Winter in vielen Branchen darüber entscheiden, welches Unternehmen wegen harter Einschränkungen aufgeben muss - und wer trotzdem überlebt.

Worin besteht der wahre Zweck eines Unternehmens?

Peter Drucker sagte einst, der wahre Zweck eines Unternehmens bestehe darin, Kunden zu gewinnen und zu halten. Dem würden wohl die meisten Führungskräfte zustimmen. Wären da nicht Kostendruck, Effizienz und Shareholder-Value, die uns manchmal vergessen lassen, dass es unsere Kundinnen und Kunden sind, die über unsere Zukunft entscheiden. Die Krise hat das unterstrichen.

Wie Sie Kundenbeziehungen aufbauen, stärken und messen, lesen Sie in unserem neuen Artikel von Rob Markey . Er zeigt: Firmen mit besonders loyalen Kunden steigern ihre Umsätze zweieinhalbmal so schnell wie ihre Mitbewerber. Solche Unternehmen sind in Krisen zudem stabiler aufgestellt.

Zu einer guten Kundenbeziehung gehört aber auch der faire Umgang mit Daten . Schließlich würden Sie die Kontaktdaten Ihrer Freunde auch nicht an irgendeinen Fremden verscherbeln.

Welches Unternehmen würden Sie wirklich vermissen? Und was macht dieses Unternehmen unverzichtbar?

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen und Feedback zu unserem Schwerpunkt Kunden.

Herzliche Grüße

Chefredakteurin des Harvard Business managers

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.