Antonia Götsch

Newsletter Lead Forward Sind Sie wirklich eine Verbündete?

Warum gibt es immer noch so wenige Frauen in Führungsetagen deutscher Unternehmen? Ein einfacher Vergleich in einem Workshop macht den Einsteig leichter: Gehen wir es an wie Recycling.

"Sich zu verbünden, funktioniert ein wenig wie Recycling", sagte unsere Dozentin Emma Carew Grovum. Im Rahmen einer Fortbildung an der Craig Newman School of Journalism besuchte ich einen Workshop von Emma, die ihr eigenes Beratungsunternehmen Kimbap Media gegründet hat.

Wie beim Recycling geht es auch beim Thema Diversity darum, loszulegen, immer wieder Neues zu lernen (früher kamen alle Flaschen in einen Container, heute trennen wir grün, weiß und braun). Bessere Gewohnheiten zu entwickeln. Fehler zu machen und trotzdem dranzubleiben.

Ich hörte diese Metapher und dachte: Recycling, also das können wir Deutschen! Anders als Diversity. Vorstände und Führungskräfte heißen nach wie vor Andreas, Michael, Christian oder Thomas. Selten Maria und fast nie Aminata oder Hamza.
Damit sich das ändert, müssen Andreas, Michael, Christian und Thomas etwas tun – und Sie und ich auch.

Die wichtigsten Tipps, die ich aus dem Seminar mitgenommen habe und die vielleicht auch Sie in Ihren Teams recht leicht umsetzen können:

  • Überprüfen Sie, wer im Team typische "Frauen-Jobs" übernimmt, wie Geburtstagskarten organisieren, Protokoll schreiben. Melden Sie sich selbst dafür.

  • Werden Sie Mentorin, Coach oder Sponsor für einen Menschen, der einen ganz anderen Background hat als man selbst. Unterstützen Sie zum Beispiel einen Menschen, der als erstes in seiner Familie studiert.

  • Verstärken Sie bewusst Stimmen, die sonst leicht überhört werden, zum Beispiel in Meetings: "Ich möchte Julias Idee aufgreifen. Oder: "Mich würde interessieren, was Monira zu diesem Thema denkt."

  • Greifen Sie bei toxischem Verhalten ein. Seien Sie ein Verbündeter oder eine Verbündete und stehen Sie für Werte wie Respekt und Toleranz aktiv ein.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

P.S. Im Podcast (Spotify /Apple ) geht es diese Woche um Führen in Zeiten der Angst. Wie können Sie mit Ihrem Team über den Krieg in der Ukraine sprechen und Ihre Mitarbeitenden stärken? Psychotherapeutin Ragnhild Struss gibt dazu ganz konkrete Tipps.