Zur Ausgabe
Artikel 13 / 21
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Arbeitsorganisation CEO kommt von umsetzen

Sechs Maßnahmen helfen Topmanagern, ihren Alltag deutlich einfacher zu gestalten.
aus Harvard Business manager 7/2017
Foto: Sean Gladwell / Moment RF / Getty Images

Sie können den Artikel leider nicht mehr aufrufen. Der Link, der Ihnen geschickt wurde, ist entweder älter als 30 Tage oder der Artikel wurde bereits 10 Mal geöffnet.

Der Unternehmenschef heißt in den USA nicht ohne Grund "Chief Executive Officer". Das Wort "executive" im Titel bringt seine Aufgabe auf den Punkt: Der Chef ist der oberste Umsetzer. Aber was heißt "umsetzen" für ihn im Alltag? Schließlich baut er nicht selbst Fabriken oder verkauft Produkte. Man verfällt leicht der Versuchung, sich den CEO als Denker vorzustellen, der sich vor allem mit Strategien beschäftigt und sie prägt.

Das gehört natürlich auch zu seinen Aufgaben, aber die besten CEOs wissen genau, dass Strategie bloße Theorie bleibt, solange sie nicht in konkrete Handlungsanweisungen für die Leute an der Front übersetzt ist – solange also im Unternehmen die Strategie nicht auch umgesetzt wird. CEOs müssen dafür sorgen, dass das passiert. Die besten unter ihnen konzentrieren sich dabei auf vier Dinge: Kommunikation, Kommunikation, Kommunikation und die richtige Allokation von Ressourcen, damit die kommunizierten Prioritäten mit ausreichend Mitteln ausgestattet werden. Die ersten drei Aufgaben bringen ein Problem mit sich: fast unerträgliche Langeweile. Immer und immer wieder müssen dieselben Botschaften wiederholt werden. Nur sehr gute CEOs widerstehen dabei der Versuchung, sich von der nächsten verlockenden Aufgabe ablenken zu lassen. Sie verbeißen sich geradezu in ihre Kommunikationsrolle und sorgen unerbittlich dafür, dass die Strategie in den Routinen und Verhaltensmustern des Unternehmensalltags verankert wird.

Hinzu kommt, dass die ständige Wiederholung den Job nicht einfacher macht. Neulingen in der Chefetage kommt es oft so vor, als gäbe es eine Verschwörung im Unternehmen gegen die Verbreitung ihrer Botschaften. Wir empfehlen auf Basis unserer wissenschaftlichen Untersuchungen und jahrzehntelanger Arbeit mit CEOs sechs Maßnahmen, um die langweiligen – und gleichzeitig wichtigsten – Aufgaben erledigt zu bekommen.

1. Lösen Sie sich von Ihrem Team

Ihre Zeit und Ihre Energie sind die wichtigsten Ressourcen, die Sie haben. Verwenden Sie beides nur für die wichtigsten Dinge und lernen Sie, Nein zu sagen – angefangen bei Ihrem direkten Mitarbeiterstab. Die meisten CEOs erben bei der Amtsübernahme ein Team, das sich zwar den institutionellen Anforderungen des Chefbüros verpflichtet fühlt, nicht aber der strategischen Agenda. Wenn Sie sich nicht rücksichtslos ein paar zeitliche Freiräume schaffen, platzt Ihr Kalender bald vor Jubiläumsfeiern, Eröffnungen und anderen Betriebsterminen, die nicht im Entferntesten mit der Umsetzung der Strategie zu tun haben.

Harvard Business manager plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden manager Abo.

Einen Monat für € 0,99 testen. Jederzeit kündbar.

Ihre Vorteile:

  • manager magazin+ und Harvard Business manager+ im Paket
  • Alle Inhalte von m+ und HBm+ auf der Seite manager-magazin.de und in der manager-Nachrichten-App
  • Der Inhalt der gedruckten Magazine inkl. E-Paper (PDF)
Jetzt für € 0,99 testen

Sie sind bereits Digital-Abonnentin oder -Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit manager+

Immer einen Einblick voraus

Ihre Vorteile mit manager+

  • manager magazin+

    in der App

  • Harvard Business manager+

    in der App

  • Das manager magazin und den Harvard Business manager lesen

    als E-Paper in der App

  • Alle Artikel in der manager-App

    für nur € 24,99 pro Monat

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

manager+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 24,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um manager+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem manager-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung .

Zur Ausgabe
Artikel 13 / 21
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.