Zur Ausgabe
Artikel 2 / 16
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Erste Aufgaben meistern

aus Harvard Business manager 3/2007

Zu Beginn ihrer Karriere haben viele Manager falsche Vorstellungen von der Arbeit einer Führungskraft. Zwei verbreitete Irrtümer sind zum Beispiel, dass die neue Position ihnen Macht verleihe und dass es wichtig sei, zu jedem Untergebenen eine gute Beziehung aufzubauen. In Wahrheit müssen sich Führungskräfte mühsam den Respekt von Mitarbeitern und Kollegen erarbeiten und lernen, ihr Team als Ganzes und nicht als Gruppe von Individuen zu führen.

Von großer Bedeutung für junge Manager ist es zudem, ein ausgeprägtes Wertegerüst zu entwickeln. Dabei spielen Selbstbewusstsein, Fairness und Verantwortungsgefühl eine Rolle. Wer meint, Manager müssten vor allem mutig sein, darf nicht vergessen, dass Courage nichts mit Waghalsigkeit zu tun hat.

Zur Ausgabe
Artikel 2 / 16
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel