Zur Ausgabe
Artikel 16 / 17
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Forum Die Long-Tail-Theorie

2006 veröffentlichte "Wired"-Chefredakteur Chris Anderson sein Buch "The Long Tail". Darin stellt er die These auf, dass Online-Läden wie Amazon oder iTunes bis zu 50 Prozent ihres Umsatzes nicht mehr mit Bestsellern, sondern mit vermeintlichen Ladenhütern erwirtschaften. Bis dahin ging man davon aus, dass 20 Prozent der Produkte für 80 Prozent des Umsatzes sorgen. Harvard-Business-School-Professorin Anita Elberse hat Andersons These wissenschaftlich überprüft und ihre Einwände und Schlussfolgerungen in der "Harvard Business Review" veröffentlicht (auf Deutsch erschienen unter dem Titel "Das Märchen vom Long Tail", Harvard Businessmanager, August 2008). Anschließend setzten Anderson und Elberse in ihren Internettagebüchern die Diskussion über die Gültigkeit der These vom Long Tail fort.
aus Harvard Business manager 11/2008
Zur Ausgabe
Artikel 16 / 17
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel