Zur Ausgabe
Artikel 14 / 16
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Zur Zukunftsplanung eines Unternehmens gehört auch der historische Rückblick Die Firmengeschichte als Aktivposten

Unternehmen bestehen - wie Menschen - aus mehr als nur einem Körper; der ist nur die äußere Hülle. Sie haben eine Reihe verschiedener Methoden entwickelt, bestimmte Dinge zu erledigen. Und wie Menschen können Unternehmen aus traditionellen Arbeitsmethoden Nutzen ziehen; sie können dadurch aber auch unfähig werden, sich dem Wandel anzupassen. In Zeiten des Wandels sollten Manager deshalb den Blick auf die Geschichte ihrer Organisation richten, um Wege aufzuspüren, die in der Vergangenheit beschriften wurden. Die Geschichte ist ebenso nützlich als Diagnosewerkzeug wie als Methode der Motivation von Mitarbeitern in der Gegenwart, indem man sich auf große Begebenheiten in der Vergangenheit beruft. Die Firmengeschichte enthält das Erbe und die Traditionen, die Manager verstehen müssen, wenn sie die Gegenwart des Unternehmens als Teil eines Prozesses begreifen wollen und nicht als eine Ansammlung zufälliger Ereignisse. Dieses Unternehmensverständnis kann die Fähigkeit des Managers, die Zukunft zu planen, steigern.
aus Harvard Business manager 3/1983
George David Smith, Laurence E. Steadman
Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 14 / 16
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel