Zur Ausgabe
Artikel 18 / 19
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Besondere Herausforderung

CHANGE-MANAGEMENT: Die Weichen rechtzeitig stellen (HBm Februar 2005)
aus Harvard Business manager 5/2005

Mit großem Interesse habe ich Ihren Artikel zum Change-Management gelesen. Insbesondere, dass sorgfältige Planung im Voraus wichtig ist, kann ich nur bestätigen. Einige der Werkzeuge und Methoden, die Sie darstellen, habe ich wiedererkannt. Ich war an einem Change-Projekt beteiligt, das im Rahmen eines Six-Sigma-Projekts bei General Electric in den USA durchgeführt wurde.

Ihre Informationen helfen mir dabei, meinen Horizont bezüglich dieses wichtigen Bestandteils meiner Arbeit zu erweitern. Vor kurzem habe ich eine Managementposition im Finanzcontrolling einer großen Schweizer Pharmafirma angetreten. Meine Aufgabe ist es, Risikobewertungen vorzunehmen und Change-Projekte im Finanzbereich durchzuführen, um die neuen Vorschriften des Sarbanes- Oxley Act 404 umzusetzen.

Eine der größten Herausforderungen bei solchen Projekten ist es, den Nutzen von Change-Maßnahmen zu messen. Es nimmt sehr viel Zeit in Anspruch, eine gründliche Kosten-Nutzen-Rechnung aufzustellen. Und meist erhält man bei dieser Aufgabe wenig Unterstützung. Besondere Anforderungen ergeben sich meiner Ansicht nach, wenn sich das Projekt unter gesetzlichen Rahmenbedingungen wie dem Sarbanes-Oxley Act abspielt. Dann geht es nämlich darum, von außen an das Management herangetragene Vorschriften in wertsteigernde Prozesse des Unternehmens einzuarbeiten und die Mitarbeiter davon zu überzeugen, dass diese Maßnahmen notwendig sind.

Hervé Flutto, Manager Financial

Compliance EMEA, Novartis Consumer Health Division, Basel

Zur Ausgabe
Artikel 18 / 19
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.