Zur Ausgabe
Artikel 21 / 22
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Bauernweisheit

aus Harvard Business manager 1/2004

WIRTSCHAFTSPOLITIK: Die neue Weltordnung (HBm November 2003)

Als politische und historische Expertin für Globalisierung hat mich der Leitartikel "Die neue Weltordnung" keinesfalls beeindruckt. Resultat des Textes war eine Bauernweisheit: "Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder bleibt, wie es ist." Von Investitionen in Pakistan kann man abraten. Darüber braucht man nicht - wie in Ihrem Artikel - nachzudenken. Was Medley Global Advisors zusammengeschrieben hat, bekommt man in Deutschland an der Universität, Abteilung Politikwissenschaft, drittes Semester, geboten. Solche Inhalte als Managementrichtlinie umzuformulieren entbehrt nicht der Ironie. Europa kann hier sicher eigene Wege der Konzernstrategie beschreiten und braucht sich (zum Beispiel im Hinblick auf China) nicht amerikanischen Befindlichkeiten (diplomatische Konflikte in China) zu beugen. Deutsche beziehungsweise europäische Konzerne haben mit China keine Kontroversen! Also sind amerikanische Spielregeln für Asien keine europäischen Regeln und strategisch wie taktisch ungeeignet. Die nächste amerikanische Administration, falls ein Demokrat die Election 2004 gewinnen sollte, wird die "roadmap of security policies" wieder umschreiben und neu formulieren.

DR. BRITTA A. MÖSER, Darmstadt

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 21 / 22
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.