Wolkenkratzer Pariser Höhenangst

Die umstrittenen Pläne für den Bau eines 180 Meter hohen Wolkenkratzers in Paris haben zu einem heftigen politischen Streit geführt. Stein des Anstoßes ist ein 180 Meter hoher Turm, entworfen von dem Schweizer Büro Herzog und de Meuron.
1 / 4

Abgelehnt: Der dreieckige Wolkenkratzer sollte das dritthöchste Gebäude von Paris werden. Ob der Turm nun nach der negativen Abstimmung der Politiker doch noch gebaut werden kann, muss das Gericht entscheiden.

Foto: dpa/ap
2 / 4

Umstrittene Pyramide: Das Schweizer Büro Herzog & de Meuron hat den Wolkenkratzer entworfen.

Foto: GONZALO FUENTES/ REUTERS
3 / 4

Höhenflug: Der Turm sollte für 520 Millionen Euro gebaut werden. Investor ist Unibail-Rodamco.

4 / 4

Dem Himmel so nah: Der einzige Wolkenkratzer, der im Pariser Zentrum gebaut wurde, ist der Tour Montparnasse. Der Wolkenkratzer ist das zweithöchste Gebäude der Stadt, nach dem Eifelturm.

Foto: BORIS HORVAT/ AFP