Weltweite Klimaproteste Proteste in fast 160 Staaten

1 / 12

Mit Demonstrationen in Australien hat am Freitag der geplante globale Streik für mehr Klimaschutz begonnen, zu dem das Bündnis Fridays for Future aufgerufen hat. Mehrere Zehntausend Schüler blieben aus Protest gegen unzureichende Maßnahmen der Politik gegen den Klimawandel in Sydney dem Unterricht fern.

Foto: Peter Parks/ AFP
2 / 12

Auch in Indien gingen Demonstranten auf die Straße um von der Politik mehr für den Klimaschutz zu verlangen - wie hier in Neu-Delhi.

Foto: AP
3 / 12

Auch in Warschau demonstrierten bereits am Morgen junge Aktivisten...,

Foto: Maciek Jazwiecki/Agencja Gazeta via REUTERS
4 / 12

.., genauso wie in Nairobi in Kenja.

Foto: AP
5 / 12

In Freiburg gingen am Freitagmorgen rund 17.000 Menschen für mehr Klimaschutz auf die Straße. Von dieser Zahl ging ein Polizeisprecher am Freitagmorgen zu Beginn der Versammlung aus, die Tendenz war steigend. Neben Jugendlichen hätten sich auch viele Erwachsene versammelt.

Foto: DPA
6 / 12

Auch in Frankfurt am Main gingen Demonstranten bereits am Morgen auf die Straße und störten den Berufsverkehr.

Foto: AP
7 / 12

In Berlin blockierten Teilnehmer einer Fahrrad-Demonstration morgens den Ernst-Reuter-Platz, ...

Foto: Kay Nietfeld/DPA
8 / 12

... während sich vor dem Finanzministerium und ...

Foto: AFP
9 / 12

... am Brandenburger Tor erste Demonstranten einfanden.

Foto: Fabrizio Bensch/ REUTERS
10 / 12

Mittags hatten sich zehntausende Menschen nach Veranstalterangaben rund um das Brandenburger Tor zu einer Demonstration versammelt. Die Polizei wollte sich zunächst nicht zu Teilnehmerzahlen äußern. Nach Angaben der Veranstalter versammelten sich 80.000 Menschen.

Foto: AFP
11 / 12

In Hamburg wurden am Freitag zur Demonstration bis zu 30.000 Menschen erwartet. Die Polizei sprach von rund 45.000 Teilnehmern. Der Verlauf sei absolut friedlich, sagte ein Polizeisprecher.

Foto: DPA
12 / 12

Mehr als 10.000 Menschen demonstrieren nach Angaben der Polizei in Kiel für mehr Klimaschutz. Es gebe noch weiteren Zulauf, so dass die Zahl vorläufig sei, sagte ein Sprecher Freitagmittag. Es sei alles friedlich. In Flensburg und Lübeck unterstützen laut Polizei 2500 beziehungsweise rund 4000 Demonstranten den weltweiten Klimastreik der Bewegung Fridays for Future.

Foto: DPA