Dreistelliger Millionenbetrag erhofft Hamburgs bekannteste Shopping-Immobilie wird verkauft

1 / 5

Es ist eine der prominentesten Immobilien Hamburgs und vermutlich einer der attraktivsten Einzelhandelsstandorte Deutschlands: Die Wandelhalle im Hauptbahnhof der Hansestadt. Jetzt steht sie zum Verkauf.

Foto: DPA
2 / 5

Wie das Immobilienunternehmen BNP Paribas Real Estate mitteilt, soll die Wandelhalle, in der sich seit mehr als 25 Jahren Shopping- und Vergnügungsangebote befinden, veräußert werden. Verkäufer ist ein geschlossener Immobilienfonds der DG Anlage, einer Tochter der Deutschen Genossenschaftsbank. Dem Vernehmen nach hoffen die Anbieter auf einen Kaufpreis im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Foto: CopterCloud
3 / 5

Die Wandelhalle ist beileibe keine gewöhnliche Bahnhofshalle. Das Objekt innerhalb der historischen Architektur des Hamburger Hauptbahnhofs wurde 1991 fertiggestellt und zu jener Zeit auch vom DG-Fonds übernommen, der jetzt verkaufen will. Auf etwa 7600 Quadratmetern Mietfläche befinden sich rund 50 Läden, Restaurants und Dienstleister, die zum Teil 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr geöffnet haben. Inklusive Büros und Lagerflächen kommt die Wandelhalle auf eine Gesamtfläche von 11.200 Quadratmetern.

Foto: CopterCloud
4 / 5

Laut BNP Paribas Real Estate ist die Wandelhalle zu 100 Prozent vermietet. Als Käufer kommen institutionelle Anleger vor allem mit Retail-Erfahrung in Frage, sagt BNP Paribas Real Estate Geschäftsführer Andreas Völker. Als Beispiele nennt er Versicherungen, Pensionskassen und auf Einzelhandelsimmobilien fokussierte Spezialfonds.

Foto: CopterCloud
5 / 5

Der Hauptbahnhof ist einer der Knotenpunkte Hamburgs und mit etwa 500.000 Reisenden täglich der meistfrequentierte Bahnhof Deutschlands. Laut BNP Paribas Real Estate ist die Wandelhalle daher auch einer der meistbesuchten Einzelhandelsstandorte Europas.

Foto: Axel Heimken/ dpa