Wachstumschancen Die wichtigsten Automärkte der Zukunft

Nur wenig Besserung in Sicht: In Westeuropa wird der Autoabsatz in 2013 erneut zurückgehen - wenn auch mit verringertem Tempo. Die Wachstumschancen liegen anderswo.
1 / 7

Rasante Fahrt: Die deutschen Autobauer haben im ersten Halbjahr 2013 ihren weltweiten Absatz deutlich gesteigert. Doch Optimismus für das zweite Halbjahr will nicht aufkommen. Vorsicht und Krisenvokabular prägen den Ton der Manager. So erwartet BMW-Chef Norbert Reithofer für Europa zum Beispiel keine kurzfristige Erholung im zweiten Halbjahr. Doch wo liegen die Chancen und Wachstumsmärkte für die Autobauer in der Zukunft?

Foto: Alpina
2 / 7

Westeuropa: Der Automarkt in Europa steckt tief in der Krise. 2012 betrug das Absatzminus 8,2 Prozent. Das Minus könnte sich auf 4 bis 5 Prozent in 2013 verringern, schätzen Analysten. Laut einer Prognose der Unternehmensberatung AlixPartners wird die Talsohle aber wohl erst 2014 erreicht sein. Die Zahl der verkauften Autos soll von 12,3 Millionen 2013 auf zwölf Millionen im kommenden Jahr fallen. Auf diesem Niveau könnte der Autoabsatz bis zum Jahr 2020 verharren. Die Wachstumschancen für die Branche liegen anderswo ...

Foto: © Benoit Tessier / Reuters/ REUTERS
3 / 7

Russland: Im Jahr 2018 werden in Russland laut der Studie 800.000 Fahrzeuge mehr verkauft als 2012. Das entspricht einem Wachstum von 28 Prozent. Volkswagen (im Bild VW-Chef Martin Winterkorn und Russlands Regierungschef Vladimir Putin) eröffnete unter anderem im Jahr 2009 ein Werk in Kaluga.

Foto: epa Natalia Kolesnikova/Pool/ picture-alliance/ dpa
4 / 7

Brasilien: Auch am Zuckerhut sollen die Verkäufe um 28 Prozent emporschnellen. Das entspricht in absoluten Zahlen dem Verkauf von einer Million neuen Fahrzeugen.

Foto: Felipe Dana/ AP
5 / 7

USA: Auch ein gesättigter Markt wie die Vereinigten Staaten (im Bild: Autoproduktion bei GM in Kansas) kann noch wachsen. Bis zum Jahr 2018 sollen 2,1 Millionen mehr Fahrzeuge dort verkauft werden, ein Plus von 15 Prozent gegenüber 2012, schätzen die Unternehmensberater von AlixPartners.

Foto: Steve Fecht/ picture alliance / dpa
6 / 7

Indien: Besonders kräftig sollen die Verkäufe in Indien zulegen. Die Studie geht von einem Plus von 79 Prozent aus. Das entspricht 2,6 Millionen Fahrzeugen.

Foto: REUTERS
7 / 7

China: Der weltweit wichtigste Wachstumsmarkt ist China. Bis 2018 werden die Verkäufe laut AlixPartners noch einmal um 54 Prozent beziehungsweise 10,2 Millionen Autos zulegen. Das entspricht fast der Hälfte des globalen Wachstums.

Foto: REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.