Aachen, Freiburg, LMU Das sind die besten Unis der Welt - acht deutsche unter Top 100

Einmal jährlich veröffentlicht "Times Higher Education" eine Liste der besten Universitäten der Welt. Deutschland festigt in der neuen Ausgabe seine Stellung, während die üblichen Verdächtigen die Top Ten dominieren - eine Übersicht:
1 / 20

Einmal im Jahr kürt "Times Higher Education" (THE) die besten Universitäten der Welt; eine deutsche Hochschule stößt in der nun vorgelegten 2020er Ausgabe  erstmals unter die besten 200 vor: Es ist die Universität Bielefeld. Weil mit der Universität Konstanz gleichzeitig eine Institution aus der Top 200 fällt, sind wie im Vorjahr 23 Einrichtungen in der Elitegruppe angesiedelt. Acht von ihnen schaffen es unter die 100 besten der Welt - ...

Foto: Oliver Krato/ picture-alliance/ dpa
2 / 20

... knapp gescheitert ist dabei allerdings die Universität Bonn, die sich gemeinsam mit der amerikanischen Rice University den 105. Platz teilt. THE beurteilt die Universitäten in Bezug auf 13 Leistungsindikatoren, etwa zur Qualität von Forschung und Lehre, zur Internationalität oder zum Einwerben von Drittmitteln.

Foto: Volker Lannert/ DPA
3 / 20

Knapp unter die Top 100 schafft es 2020 die RWTH Aachen, Heimat etwa des Elektrotransporters Streetscooter. Gleich hoch - Platz 99 - werten die THE-Experten das Ansehen der Universität von Glasgow.

Foto: HERMANN J. KNIPPERTZ/ AP
4 / 20

Neben Aachen sind viele traditionelle Stützen der deutschen Universitätslandschaft unter den 100 besten Unis gelandet: Die Universität Tübingen auf Platz 91 steht zwei Plätze tiefer als im Vorjahr, ...

Foto: Marie Luise Albrecht/ dpa
5 / 20

... die Universität Freiburg muss auf Platz 86 sogar 10 Schritte nach hinten machen.

Foto: Patrick Seeger/ picture-alliance/ dpa
6 / 20

Auf dem geteilten 80. Platz steht die Berliner Universitätsmedizin Charité, die zuletzt als ARD-Fernsehserie (Foto) viele Fans fand.

Foto: Michael Heitmann/ picture alliance
7 / 20

Ebenfalls in Berlin: Die Humboldt-Universität auf Rang 74.

Foto: DPA
8 / 20

Drei deutsche Hochschulen gehören zu den 50 besten der Welt: Heidelberg steht auf Platz 44, ...

Foto: Ronald Wittek/ picture-alliance/ dpa
9 / 20

... die Technische Universität München einen Rang weiter vorn auf 43.

Foto: picture-alliance / dpa
10 / 20

Laut THE  beste deutsche Uni ist erneut die Ludwig-Maximilians-Universität München; auf Rang 32 schneidet sie genauso gut ab wie im Vorjahr. Unter anderem rühmt sie sich 13 Nobelpreisträgern, die vor allem in physikalischen und chemischen Disziplinen an der Hochschule lehrten und forschten.

Foto: Michaela Rehle/ REUTERS
11 / 20

Die weltweite Top Ten wird - wie üblich - von amerikanischen und englischen Bildungseinrichtungen dominiert: Platz 10 geht ans Imperial College London, das im Vergleich zum Vorjahr mit der...

Foto: Toby Melville/ REUTERS
12 / 20

... University of Chicago auf Rang 9 die Plätze getauscht hat.

Foto: REUTERS
13 / 20

Platz 8 wie im Jahr zuvor: Yale in New Haven, Connecticut, an der amerikanischen Ostküste.

Foto: Beth Harpaz/ AP
14 / 20

Die Harvard University hatte im Mai Kanzlerin Angela Merkel (Mitte) mit einer Ehrendoktorwürde bedacht; im 2020er Ranking   der besten Universitäten der Welt steht sie auf Rang 7. Ihren Platz aus dem Vorjahr belegt...

Foto: Steven Senne/ AP
15 / 20

... die Princeton University in New Jersey; zuvor hatte sie Platz 7 belegt.

Foto: Eduardo Munoz/ REUTERS
16 / 20

Rang 5: das angesehene Massachusetts Institute of Technology oder kurz MIT.

Foto: Charles Krupa/ AP
17 / 20

Aus den Top 3 fällt die Stanford University, auch...

Foto: Ben Margot/ AP
18 / 20

... das englische Cambridge büßt auf Rang 3 einen Platz im Vergleich zum Vorjahr ein, denn:

Foto: Dan Kitwood/ Getty Images
19 / 20

Mit Caltech, dem California Institute of Technology, springt eine Bildungseinrichtung von Rang 5 auf Rang 2. Im Bild: Tesla-Chef Elon Musk, der die Absolventen des Jahrgangs 2012 mit einer Rede verabschiedete.

Foto: AP
20 / 20

Zum vierten Mal in Folge geht die Krone des THE-Rankings nach Großbritannien: Besser als in Oxford studiert es sich laut den Bildungsexperten nirgends.

Foto: Oli Scarff/ Getty Images
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.