Umfrage Das sind die größten Ängste der Manager

1 / 17

Die Ängste der Manager: Die Max Grundig Klinik hat eine repräsentative Befragung in Auftrag gegeben, bei der 1000 Manager zu 16 typischen persönlichen Ängsten befragt wurden.
Im Vergleich zu den Werten in der breiten Bevölkerung, die die Klinik im Jahr zuvor erhoben hatte, haben Führungskräfte nicht weniger Angst - allerdings gibt es im große Unterschiede, wovor.

Foto: Oliver Berg/ dpa
2 / 17

Vor dem Altwerden: Davor fürchten sich 31 Prozent der Führungskräfte - das sind 4 Prozentpunkte mehr als im allgemeinen Schnitt. Mutmaßlich muss man als Alphatier noch mehr jugendliche Dynamik ausstrahlen.

Foto: Peer Grimm/ picture-alliance/ dpa
3 / 17

Vor sinkendem Lebensstandard im Alter: Davor fürchten sich 41 Prozent der deutschen Bevölkerung - bei den Managern sind es etwas weniger, nämlich 36 Prozent. Signifikanter ist der Unterschied bei der Angst...

Foto: Getty Images
4 / 17

... davor, im Alter zum Pflegefall zu werden: Mehr als die Hälfte der Deutschen (53 Prozent) befürchtet das, aber nur 41 Prozent der Führungskräfte.

Foto: Thomas Kienzle/ AP
5 / 17

Misserfolge, Verlieren und Versagen im Beruf: Wo die Messlatte hoch hängt, steigen auch die Ängste - denn 34 Prozent der Manager fürchten sich davor, im Gesamtschnitt der Bevölkerung sind es nur 21 Prozent.

Foto: Bernd Thissen/ dpa
6 / 17

Vor Einsamkeit: Da sind die Manager wieder optimistischer als der Rest - ein gutes Viertel (27 Prozent) hat Angst davor, bei der Gesamtbevölkerung sind es 4 Prozentpunkte mehr.

Foto: Frank Rumpenhorst/ dpa
7 / 17

Vor dem Verlassen werden durch den Partner oder die Partnerin: Obwohl Führungspositionen als Risikofaktor für das Privatleben gelten, sind Manager optimistisch - nur 17 Prozent haben diese Angst, beim Gesamtquerschnitt sind es 2 Prozentpunkte mehr.

Foto: Patrick Pleul/ picture alliance / dpa
8 / 17

Vor dem Verlust des Vermögens, der finanziellen Sicherheit: Große Sorge haben Führungskräfte, das Erarbeitete wieder zu verlieren - 42 Prozent befürchten, ihr Vermögen könnte bedroht sein. Bei der Gesamtbevölkerung sind es satte 7 Prozent weniger. Wahrscheinlich ist die Erklärung wirklich simpel: Wer viel hat, hat auch viel zu verlieren.

Foto: Martin Gerten/ picture alliance / dpa
9 / 17

Vor dem Tod: Da liegen Otto Normalbürger und Otto Führungskraft nicht weit auseinander: 34 Prozent und 33 Prozent haben Angst vor dem Tod (der ja auch keine hierarchischen Unterschiede macht).

Foto: Roland_Weihrauch/ picture-alliance / dpa/dpaweb
10 / 17

Vor Demütigungen: Davor fürchten sich 14 Prozent der Führungskräfte - 3 Prozent mehr als die Gesamtgruppe der Deutschen.

Foto: Jens Kalaene/ picture alliance / dpa
11 / 17

Vor dem Fliegen: Flugangst ist weit verbreitet: 17 Prozent der Deutschen haben sie, wie die Befragung der Max Grundig Klinik im vergangenen Jahr ergab. Dieses Jahr wurden die Ängste der Führungskräfte gezielt unter die Lupe genommen - in dieser Gruppe ist Flugangst weniger verbreitet: Nur 11 Prozent leiden daran.

Foto: Marcus Brandt/ picture-alliance/ dpa
12 / 17

Vor Schlaflosigkeit: Manager schlafen offenbar besser als der Durchschnitt der Bevölkerung, aber beide Gruppen nicht besonders gut: 38 Prozent der Führungskräfte fürchtet Schlaflosigkeit (41 Prozent gesamt).

Foto: Malte Christians/ picture alliance / dpa
13 / 17

Von Medikamenten oder Alkohol abhängig zu werden: Die Angst vor der Sucht ist bei Führungskräften weit verbreitet - 24 Prozent leiden daran, also rund jeder vierte. Im Gesamtschnitt sind es nur 17 Prozent.

Foto: Patrick Pleul/ dpa
14 / 17

Dass Kinder sich nicht gut entwickeln können: Davor fürchten Manager sich mehr als der Bevölkerungsdurchschnitt - 35 Prozent versus 30 Prozent.

Foto: Rolf Vennenbernd/ picture alliance / dpa
15 / 17

Den Arbeitsplatz zu verlieren: Die Sorge haben 31 Prozent der Führungskräfte, im Gesamtschnitt der Deutschen sind es mehr: 34 Prozent.

Foto: DPA
16 / 17

Steigende Lebenshaltungskosten: Da sind Führungskräfte deutlich entspannter als der Rest der Bevölkerung. Zwar fürchten 41 Prozent den Anstieg der Kosten, aber im Gesamtschnitt sind es noch einmal 15 Prozentpunkte mehr (56 Prozent).

Foto: Sebastian Willnow/ picture alliance / dpa
17 / 17

Vor Naturkatastrophen: Sehr viele Menschen haben besonders viel Angst vor Dingen, die sie überhaupt nicht beeinflussen können. Fast die Hälfte der Bundesbürger (48 Prozent) hat Angst vor Naturkatastrophen, Managerinnen und Manager sind etwas (aber nicht viel) entspannter; hier liegt der Wert bei 45 Prozent.

Foto: BERNARD MERIC/ AFP