Gefälschter "Pop-Pilot" Chinesen kopieren Uhren - und die Werbung gleich mit

Seit Dezember vertreibt die Zeitgeber GmbH bunte Fliegeruhren. Nur sechs Monate nach Verkaufsstart liegen nun erste Fälschungen aus Fernost vor. Die Entdeckung verdankt Zeitgeber-Chef Axel Kmonitzek einer Unachtsamkeit der Fälscher - ausgerechnet ihm wollten sie ihre Plagiate andrehen.
1 / 5
2 / 5
Foto: manager magazin online
3 / 5
Foto: manager magazin online
4 / 5
5 / 5