Übersicht Das sind die reichsten Deutschen

Von BMW-Großaktionärin Johanna Quandt bis Aldi-Mitgründer Karl Albrecht: Eine Übersicht über die reichsten Deutschen 2013.
1 / 15

Platz 15 - Familie Braun: Mit einem Vermögen von 5,9 Milliarden Euro erreicht Familie Braun (im Bild: der langjährige DIHK-Chef Ludwig Georg Braun) Platz 15 der Liste der reichsten Deutschen 2013. Der Clan hat mit dem Medizintechnikunternehmen B. Braun sein Vermögen gemacht.

Foto: Uwe Zucchi/ picture-alliance/ dpa
2 / 15

Platz 14 - Dietmar Hopp: Mit einem Vermögen von 6,1 Milliarden Euro kommt SAP-Mitgründer Dietmar Hopp auf Platz 14 der Liste der reichsten Deutschen 2013. Der Hauptsponsor der TSG 1899 Hoffenheim hat mit dem Businesssoftwareunternehmen SAP ein Milliardenvermögen aufgebaut und investiert außerdem in die Beteiligungsgesellschaft Dievini.

Foto: DPA
3 / 15

Platz 13 - Hasso Plattner: SAP-Mitgründer Hasso Plattner hat mit einem geschätzten Vermögen von 6,2 Milliarden Euro noch etwas tiefere Taschen als Dietmar Hopp - und kommt auf Platz 13 der von manager magazin erstellten Liste der reichsten Deutschen 2013.

Foto: Patrick Pleul/ dpa
4 / 15

Platz 12 - Maria-Elisabeth Schaeffler: Gemeinsam mit ihrem Sohn Georg kommt die Conti-Großaktionärin auf rund 6,4 Milliarden Euro - obwohl sich der Automobilzulieferer Schaeffler an der Übernahme von Continental beinahe verhoben hätte. Inzwischen hat Schaeffler seine Conti-Anteile deutlich reduziert, um die Schuldenlast abzubauen.

Foto: DPA
5 / 15

Platz 11 - Familie Liebherr: Die Familie Liebherr, die sich mit Baumaschinen weltweit einen Namen gemacht hat, kommt auf ein Vermögen von rund 6,5 Milliarden Euro. Für die Top Ten der reichsten Deutschen hat es jedoch nicht ganz gereicht. Zu den zehn reichsten Deutschen zählen ...

Foto: Liebherr-International
6 / 15

Johanna Quandt: Mit einem Vermögen von 6,75 Milliarden Euro erreicht die BMW-Großaktionärin und Mäzenatin Johanna Quandt Platz 10 in der Rangliste der reichsten Deutschen 2013.

Foto: Frank Rumpenhorst/ picture-alliance/ dpa
7 / 15

Stefan Quandt: Der Sohn von Johanna Quandt bringt es mit seinen Anteilen an BMW sowie seiner Beteiligungsgesellschaft Delton auf 7,2 Milliarden Euro Vermögen - Platz 9 in der Rangliste des manager magazins.

Foto: DPA
8 / 15

Familie Oetker: Der Nahrungsmittel-Clan aus Bielefeld (im Bild Richard (links) und August Oetker) kommt auf ein Vermögen von 7,5 Milliarden Euro - Platz 8.

Foto: Bernd Thissen/ picture-alliance/ dpa
9 / 15

Familie Würth: Schrauben-König Reinhold Würth hat mit seinem Werkzeughandel-Imperium ein Milliardenvermögen verdient - und nebenbei gilt Würth als der Zentralbanker der Bundesliga. Sein Vermögen 2013 wird auf rund 8 Milliarden Euro geschätzt - das reicht für Platz 7 in der Rangliste des manager magazins.

Foto: Uwe Anspach/ picture alliance / dpa
10 / 15

Familie Otto: Mit ihrem Versandhandel sowie Immobilienvermögen machte die Unternehmerfamilie Otto (im Bild: Michael Otto) ein Vermögen. Aktuell wird es auf 8,6 Milliarden Euro geschätzt. Das ist Platz 6 in der Rangliste der reichsten Deutschen 2013.

Foto: Sven Hoppe/ picture alliance / dpa
11 / 15

Susanne Klatten: Die Quandt-Erbin kommt mit ihren Anteilen an BMW sowie mit ihrer Beteiligungsgesellschaft Skion auf ein Vermögen von rund 10 Milliarden Euro. Damit ist sie Deutschlands reichste Frau und in den Top 5 der reichsten Deutschen zu finden.

Foto: Michael Probst/ ASSOCIATED PRESS
12 / 15

Familie Reimann: Die Familie, die hinter den Firmen Reckitt Benckiser, Slough und Coty steht, ist äußerst öffentlichkeitsscheu. Mit dem Börsengang von Coty im Juni 2013 in New York (Bild) verschaffte sich der Clan frisches Geld - und plant, verstärkt in den Kaffeemarkt zu investieren. Mit einem Vermögen von 12 Milliarden Euro kommen die Reimanns auf Platz 4 in der Liste der reichsten Deutschen.

Foto: BRENDAN MCDERMID/ REUTERS
13 / 15

Dieter Schwarz: Der Lidl-Gründer hat ebenso wie die Familie Reimann sein Vermögen gegenüber dem Vorjahr um rund eine Milliarde Euro gesteigert - und kommt nun auf ein Vermögen von rund 13 Milliarden Euro. Damit rückt er an die führenden Superreichen aus der Albrecht-Familie näher heran ...

14 / 15

Familie Theo Albrecht junior: Der Sohn des verstorbenen Aldi-Gründers Theo Albrecht kommt mit seiner Familie auf ein Vermögen von rund 16 Milliarden Euro - bei Aldi Nord klingeln weiterhin die Kassen.

Foto: manager magazin
15 / 15

Familie Karl Albrecht: Der jetzt verstorbene Gründer von Aldi Süd kommt 2013 auf ein Familienvermögen von 17,8 Milliarden Euro - damit verteidigt er Platz eins in der Liste der reichsten Deutschen.
Im Ranking der zehn reichsten Großfamilien in Deutschland hält jedoch ein anderer Discounter die Spitzenposition.

Foto: Aldi Süd
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.