Ein Platz fürs Bötchen Das sind die teuersten Yachthäfen Europas

1 / 10

So etwas nennt man wohl ein echtes Luxusproblem: Manch einer hat eine stattliche Yacht - aber wo soll er damit anlegen? Der Immobilienmakler Engel & Völkers hat sich europaweit nach Liegegebühren erkundigt. Herausgekommen ist eine Rangliste der teuersten Yachthäfen. Auf Platz 10: Marmaris in der Türkei, wo ein Liegeplatz für eine 55-Meter-Standardyacht - wer hätte eine solche nicht? - 1054 Euro kostet. Pro Tag, versteht sich.

Foto: imago/robertharding
2 / 10

Platz 9: Port Hercules in Monaco (1095 Euro pro Tag). "Gegenüber 2017 sind die täglichen Liegegebühren für eine 55-Meter-Yacht an nahezu allen zehn Ranking-Standorten angezogen", sagt Anissa Mediouni, Geschäftsführerin von Engel & Völkers Yachting.

Foto: Lionel Cironneau/ AP/dpa
3 / 10

Auf Platz 8 liegt mit Split der einzige kroatische Hafen unter den Top Ten Europas. Die Liegegebühr für die 55-Meter -Yacht beträgt dort 1413 Euro pro Tag.

Foto: picture alliance / dpa
4 / 10

Auch Zypern ist vertreten: Die Marina von Limassol kommt mit 1533 Euro pro Tag auf Platz 7.

Foto: REUTERS
5 / 10

Zwei Häfen in Spanien stehen auf dem Ranking. Einer davon ist der Puerto José Banús von Marbella auf Platz 6 (2068 Euro).

Foto: AFP
6 / 10

Der mit einer Liegegebühr von 2105 Euro pro Tag für eine 55 Meter lange Yacht teuerste Hafen Frankreichs und fünftteuerste Europas ist jener von Saint-Tropez.

Foto: AFP
7 / 10

Ziemlich teuer ist es auch, sein Bötchen in Italien zu parken. In der Marina di Porto Cervo auf Sardinien etwa kostet das 2564 Euro am Tag - Platz 4.

Foto: imago/allOver-MEV
8 / 10

Platz 3 belegt die Marina Grande von Capri, also ebenfalls Italien, mit 2750 Euro.

Foto: AFP
9 / 10

Mit 2751 Euro pro Tag wirklich sehr knapp davor: Die Marina di Portofino in Italien auf Platz 2.

Foto: DARIO PIGNATELLI/ REUTERS
10 / 10

Spitzenreiter in Europa ist wiederum ein Schiffsparkplatz in Spanien: Ein Liegeplatz im Hafen Ibiza Magna kostet für eine 55-Meter-Yacht satte 4000 Euro am Tag, so Engel & Völkers. Die Liegegebühr des spanischen Hafens ist damit gegenüber dem Vorjahr um nicht weniger als 32 Prozent gestiegen.

Foto: Getty Images / Chris Jackson